Kategorien
Allgemein

Auswirkungen des Coronavirus auf die Aktienanalyse

Die Coronavirus Krise wird erhebliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben und somit auch auf die Ergebnisse der Unternehmen, die wir bewerten und in die wir investieren möchten.

Diese Auswirkungen auf die Bewertung der Unternehmen im Rahmen unserer Aktienanalysen können wir im Moment nur sehr schwer einschätzen, da es auch keine verlässlichen Prognosen gibt. Die Unternehmen selbst schaffen es nicht eine abzugeben, daher maßen wir uns auch nicht an, dass wir es können. Getreu dem Motto von Charles Munger verzichten wir darauf ganz bewusst.

„Ich lasse mir keine Prognosen geben, denn ich mag mich nicht so gerne auf meinen Schreibtisch übergeben“

Charles Munger, Vice Chairman von Berkshire Hathaway

Für die Aktienanalysen, die wir momentan erstellen bedeutet das folgendes: Wir übernehmen die Informationen aus den ersten Quartalsreporting der Unternehmen und verarbeiten diese Informationen in der Schätzung der Wachstumsrate. Da erst das erste Quartal 2020 vorüber gegangen ist, fehlen noch die starken Auswirkung des Lockdowns in Q2 2020. Mit Abschluss dieser und den Earnings Reports im Juli/August werden wir daher viel bessere Schätzungen abgeben können als es momentan der Fall ist. Daher versuchen wir uns nun auf Unternehmen zu konzentrieren, deren Geschäft durch die Coronakrise nicht stark negativ beeinflusst sind.

Vielen Dank fürs lesen!