Kategorien
Aktienanalyse

Analyse KION Aktie 2022

Vorwort zur KION Analyse

Kurz nachdem wir mit der Analyse der KION Aktie begonnen hatten, meldete KION per Adhoc Mitteilung einen drohenden Verlust für das dritte Quartal. Die Aktie ist daraufhin sehr stark gefallen. Neben dieser negativen aktuellen Entwicklung möchten wir uns aber nun anschauen was KION eigentlich so macht und ob es doch eine interessante Investitionsmöglichkeit sein könnte.

Eckdaten zur KION Aktie

AktieWert
NameKION Group AG
HauptsitzFrankfurt am Main, Deutschland
Gründungsjahr2006
Mitarbeiterca. 40.000
ISINDE000KGX8881
WKNKGX888
TickerKGX
Ausstehende Aktien131.198.647
Börsenwert4,4 Mrd. EUR
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 30.12.)
Umsatz letztes Jahr10,3 Mrd. EUR
Stand 17.09.2022

Kurzvorstellung KION

Die KION GROUP AG bietet weltweit Flurförderzeuge, Lagertechnik, Supply-Chain-Lösungen und damit verbundene Dienstleistungen an.

Das Unternehmen ist in den Segmenten Industrial Trucks & Services und Supply Chain Solutions tätig. Das Segment Industrial Trucks & Services (ITS) entwickelt, produziert und vertreibt Gabelstapler und Lagertechnikgeräte unter den Markennamen Linde, Fenwick, STILL, Baoli und OM. Das Unternehmen produziert und vertreibt auch Ersatzteile, vermietet Flurförderzeuge und zugehörige Artikel, bietet Wartungs- und Reparaturdienste sowie Flottenmanagement an und stellt Finanzierungslösungen bereit.

Im Segment ITS wird die Hälfte des Umsatzes mit Neugeschäfts erwirtschaftet und die andere Hälfte mit Dienstleistungen. Regional betrachtet wird ein bedeutender Teil des Umsatzes in Europa erwirtschaftet.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Das Segment Supply Chain Services (SCS) bietet integrierte Technologie- und Softwarelösungen an, darunter Förderer, Sorter, Lager- und Bereitstellungssysteme, Kommissioniergeräte, Palettierer und fahrerlose Transportsysteme unter der Marke Dematic.

Das Projektgeschäft ist hier führend und erzielt rund 80% des Umsatzes, rund 20% wird durch Dienstleistungen erwirtschaftet. Dominierend ist in diesem Segment die geographische Region „Americas“.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Die KION Group AG wurde 2006 gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland.

Ende 2021 waren weltweit mehr als 1,6 Mio. Flurförderzeuge und mehr als 8.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden verschiedener Größe in zahlreichen Industrien in über 100 Ländern im Einsatz. Der Konzern beschäftigt aktuell rund 40.000 Mitarbeiter.

Geschäftsmodell von KION

Das Geschäftsmodell des Segments ITS erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette im Bereich Material-Handling: Produktentwicklung, Produktion, Vertrieb und Servicegeschäft, Miet- und Gebrauchtfahrzeuggeschäft, Flottenmanagement sowie Finanzdienstleistungen zur Unterstützung des operativen Geschäfts mit Flurförderzeugen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Das Segment SCS ist hauptsächlich im kundenspezifischen, längerfristigen Projektgeschäft tätig. Das Leistungsspektrum im Projektgeschäft deckt alle Phasen einer Neuinstallation ab. Die Phasen umfassen unter anderem die Analyse des Kundenbedarfs, entsprechende Beratung und die Computersimulation der Logistiklösungen, die technische Planung und Konstruktion des Systems, die Implementierung der Steuerungstechnik und die Einbindung in die IT-Landschaft, das Projektmanagement sowie die Anlagenüberwachung und Unterstützung des Kunden bei der Einführung des Systems einschließlich der Schulung des Personals.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Marktstellung von KION

KION hat in seinen Segmenten marktführende Stellungen. Bei ITS sieht man sich als Nummer 2 der Welt und bei den automatisierten Systemen (SCS) als Weltmarktführer.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Besonderheit Aktionärsstruktur

Seit 2021 ist die Weichai Power Group aus China Großaktionär bei KION und hat entsprechende Rechte. Der Anteil beträgt im Moment ca. 45,23%.

Aktuelle Entwicklungen bei KION

Geschäftsentwicklung im FY 2022

Das erste Halbjahr 2022 war für KION besonders von der weltweiten schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage gekennzeichnet. Während der Auftragseingang (+15,3% ggü. Vorjahresquartal auf 3,8 Mrd. EUR) und die Umsatzentwicklung weiterhin gut aussehen, ist der Kostendruck auf Beschaffungsseite sehr deutlich.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug aus Halbjahresbericht 2022

Insgesamt ist das operative Ergebnis nahezu halbiert worden und auch die Entwicklung des Cashflows ist bedenklich. Diese Entwicklungen führen uns zur aktuellen Adhoc Mitteilung des KION Managements.

Adhoc zur negativen Entwicklung in Q3 2022 und aktualisierter Ausblick für 2022

Vor einigen Tag hat das KION Management mit einer Meldung die Märkte negativ überrascht und eine deutliche Verschlechterung der Ergebnissituation bekannt gegeben.

Was dabei besonders negativ überrascht ist, dass das Management wohl selbst dabei diverse Fehler gemacht hat. So schreibt es unter anderem:

Ein Großteil der Entwicklung wird durch das Segment Supply Chain Solutions (SCS) getrieben. […] Dabei wurden folgende Ursachen für die gesunkene Profitabilität ermittelt:

• Die Material-, Komponenten-, Lohn- und Logistikkosten für die mehrjährigen Projekte bei SCS sind erheblich gestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen. Bislang konnte SCS nur einen geringen Teil dieser Kostensteigerungen an die Kunden weitergeben, da in den Verträgen keine entsprechenden Klauseln enthalten waren.

• Störungen in den Lieferketten führen weiterhin zu Verzögerungen und verringern die Verfügbarkeit wichtiger Teile an den Projektstandorten. Dies führt dazu, dass Projekte ineffizient abgearbeitet werden und Projektgesamtkosten steigen. Aufgrund der neuen, parallel anlaufenden Projekte ist die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften deutlich gestiegen. Die Verfügbarkeit dieser Arbeitskräfte ist jedoch besonders in Nordamerika aufgrund der hohen Nachfrage aus anderen Branchen zunehmend begrenzt.“

Mitteilung vom 13.09.2022

Zwar schreibt das Management auch, dass nun entsprechende Maßnahmen implementiert werden, aber es stellt sich die Frage, warum das nicht schon vorher geschehen ist. Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass die Fehler und Probleme sehr offen kommuniziert werden.

Resultat der Meldung ist letztendlich auch, dass die Prognose für das Jahr 2022 deutlich gekappt wurde. In den folgenden Darstellungen ist die Prognose für das Jahr 2022 aus dem Geschäftsbericht zu sehen und darunter die Aktualisierte.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Prognose im Geschäftsbericht 2021
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Aktualisierte Prognose vom Septmeber 2022

Sämtliche Kennzahlen wurden deutlich reduziert. Der Free Cashflow soll deutlich negativ ausfallen.

Fundamentale Kennzahlen KION

Für die Bewertung der fundamentalen Kennzahlen von KION schauen wir uns natürlich nicht nur die aktuellen Zahlen an, sondern schauen uns die langfristige Entwicklung dieser Kennzahlen an.

Die Umsatzerlöse sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert worden. Betrugen diese in 2015 noch rund 5,1 Mrd. EUR, so sind diese in 2021 auf rund 10,3 Mrd. EUR mehr als verdoppelt worden. Entsprechend ist auch das operative Ergebnis gestiegen. Die operative Marge konnte bis 2019 leicht gesteigert werden und hatte nach dem Knick im Coronajahr 2020 wieder das „normale“ Niveau erreicht.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Aufteilung der Umsatzerlöse auf die Segmente kann aus dem folgenden Schaubild aus dem Geschäftsbericht entnommen werden. Das Segment ITS macht in 2021 etwa 63% der Umsatzerlöse aus und SCS rund 37%.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug aus Geschäftsbericht 2021

Die EBIT Marge bewegte sich im Analysezeitraum bei rund 7%, die normalisierte Nettomarge bei leicht über 4%. Der Return on Capital bewegt sich zwischen 4% und 7%. Die Profitabilitäts- und Rentabilitätskennzahlen sehen ganz in Ordnung aus, aber mehr auch nicht.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Bis auf die Belastungen in 2020 konnte KION den operativen Cashflow recht ordentlich steigern. Auch der Free Cashflow konnte absolut gesteigert werden. Die FCF-Marge lag in den Vor-Corona Jahren bei recht soliden 6% bis 6,5%.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Verschuldung von KION ist auf einem recht soliden Level und wurde in den vergangenen Jahren verhältnismäßig stark reduziert.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Zuletzt nochmal unsere Übersicht mit den von uns selbst berechneten Kennzahlen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Berechnung – Kann leicht von den Daten in den Screenshots von TIKR.com abweichen. LTM = Last Twelve Month -> Summe der letzten 4 Quartale

Investment Case KION Aktie und Fair Value Ermittlung

Neben der Analyse der fundamentalen Zahlen machen wir natürlich Gedanken, was für oder gegen ein Investment in KION sprechen könnte.

Marktführerschaft

Das Segment Industrial Trucks & Services hat in 2021 gemessen am Auftragseingang einen Weltmarktanteil von 12,8 Prozent erreicht.

Das Segment Supply Chain Solutions (Dematic) ist gemessen am Umsatz der größte Anbieter im globalen Markt für
Warehouse Automation im Jahr 2020. Der globale Marktanteil belief sich auf 9,6 Prozent.

Insgesamt hat KION in seinen Produktbereichen eine marktführende Stellung.

Wachstumsmarkt für Neugeschäft und wiederkehrende Umsätze aus Wartung und sonstigen Services

KION deckt mit beiden Segmenten den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte ab. Das sorgt neben dem Verkauf von Neuprodukten und zu Instandhaltungen, Reparaturen, Modernisierungen und Ersatzverkäufen.

Zudem bietet der Markt auf Basis von Megatrends interessante Wachstumsperspektiven. Hier gibt es viel Zukunftspotential. Details sind der Grafik aus der Investorenpräsentation von KION zu entnehmen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Investorenpräsentation 2022

Aktuelle Probleme im Projektgeschäft und Lieferketten

Die Meldung über die schlechte Entwicklung bei KION hat die Märkte überrascht. Doch ehrlicherweise muss man auch sagen, dass KION von den hohen Risiken im Projektgeschäft und im Beschaffungswesen schon vorher im Halbjahresbericht berichtet und gewarnt hat. Daher ist es wichtig auch den Risikobericht eines Unternehmens zu lesen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Auszug Halbjahresbericht 2022 – Risikomatrix

Die aktuellen Probleme haben wohl externe und interne Ursachen und das Management hat diese immerhin erkannt, sehr offen und ehrlich kommuniziert, und geht diese nun an. Zwar leider mit etwas Verspätung, aber besser spät als nie.

Wir würden für unsere momentane Einschätzung davon ausgehen, dass diese Problematiken mittelfristig nicht mehr existieren.

Besonderheit Weichai Power

Wer unsere Beiträge schon länger verfolgt wird bemerkt haben, dass wir beim Engagement in China etwas vorsichtig sind. Weichai Power hat eine wichtige führende Rolle bei KION und durch seinen hohen Anteil auch entsprechenden Einfluss. Das muss erstmal natürlich nicht negativ sein, aber aufgrund der anhaltenden geopolitischen Spannungen sollte man dieses immer im Blick haben.

Sehr offene und verständliche Unternehmenskommunikation

Bei der Analyse ist uns die offene und verständliche Unternehmenskommunikation sehr positiv aufgefallen. Das spricht für ein Management und eine Unternehmenskultur, in der Transparenz wichtig ist.

Fair Value Bewertung der KION Aktie

Den Fair Value der KION Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Hierfür schätzen wir auf Basis der vorhandenen Informationen die Umsatz- und Ergebnisentwicklung und leiten daraus die prognostizierten Owners Earnings, bzw. den Free Cashflow ab, der mit den gewichteten Kapitalkosten (WACC) abgezinst wird.

Wir schätzen im Base Case, dass die Umsatzerlöse bis 2026 auf etwa 13,2 Mrd. EUR ansteigen werden und sich daraus Owners Earnings in Höhe von 1,3 Mrd. EUR ergeben.

Daraus ergibt sich im Moment ein Fair Value von ca. 61 EUR. Im Verhältnis zum momentanen Aktienkurs von etwa 21 EUR ergibt sich hieraus eine Sicherheitsmarge von ca. 277%. Wir schätzen, dass der Fair Value in zwei Jahren auf ca. 79 EUR steigen könnte.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung – 50% = Base Case Szenario; 90% = Best Case Szenario; 10%= = Worst Case Szenario

Dividende der KION Aktie

KION zahlt jährliche eine Dividende aus. In 2021 betrug diese 1,50 EUR.

Die Dividendenrendite beträgt im Moment ca. 6,89% und liegt damit deutlich über dem Mittelwert der letzten 5 Jahre von ca. 1,36%. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Dividende im kommenden Jahr jedoch geringer ausfällt, ist unserer Einschätzung nach sehr hoch.

Fazit und Ausblick zur KION Aktie

Zunächst fassen wir einmal die Kernaussagen unserer Analyse zusammen:

  • Durchschnittliche Profitabilität und Rentabilität
  • Verschuldungskennzahlen sind gut
  • Gutes Wachstum in der Vergangenheit und starke Zukunftsaussichten
  • Sehr starkes Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Umsätzen
  • Marktführende Stellung des Unternehmens
  • Kurz- bis mittelfristig etwas größere Herausforderungen zu meistern.
Kion Bewertung1
Eigene Darstellung

Unserer Einschätzung nach ist die KION Aktie zurzeit unterbewertet. Das grundsätzliche Geschäftsmodell ist weiterhin intakt und die Wachstumstrends haben weiterhin ihre Gültigkeit. Die momentanen Probleme werden das Ergebnis entsprechend belasten, aber wir gehen davon aus, dass es mittelfristig wieder deutlich besser läuft.

Das Unternehmen hat ein sehr interessantes Geschäftsmodell, dass den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte abdeckt. Dazu hat sich KION in diesem besonderen Markt eine führende Stellung erarbeitet. Der Markt hat bei KION in Summe betrachtet sehr heftig reagiert.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KION Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
KION Aktie bei Google Finanzen

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in die Aktie nicht investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR, Unternehmenswebsite

Kategorien
Aktienanalyse

Analyse KONE Aktie 2022

Vorwort zur KONE Analyse

Womöglich jeder von uns hat schon mal Gebrauch von einem Produkt von KONE gemacht. Der finnische Hersteller von vor allem Aufzügen und Rolltreppen geht davon aus, dass täglich rund 1 Mrd. Menschen diese nutzen. Die Tatsache ist schon einen Blick in das Unternehmen und das Geschäftsmodell und natürlich die Aktie wert.

Eckdaten zur KONE Aktie

AktieWert
NameKONE Oyi
HauptsitzEspoo, Finnland
Gründungsjahr1910
Mitarbeiterca. 60.000
ISINFI0009013403
WKNA0ET4X
TickerKNEBV
Ausstehende Aktien453.187.148
Börsenwert18,3 Mrd. EUR
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 30.12.)
Umsatz letztes Jahr10,5 Mrd. EUR
Stand 28.08.2022

Kurzvorstellung KONE

KONE Oyj ist ein finnisches Familienunternehmen, dass 1910 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet Aufzüge, Rolltreppen, automatische Gehwege und automatische Gebäudetüren an. KONE hat weltweit in rund 60 Ländern etwa 550.000 Kunden. Zurzeit werden rund 1,5 Millionen Anlagen weltweit betreut.

Geschäftsmodell von KONE

Das Geschäftsmodell von KONE umfasst den gesamten Lebenszyklus der Anlagen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Unternehmenswebsite

Rund 54% der Umsatzerlöse werden mit neuer Ausrüstung erzielt. Wachstumstreiber hierfür sind die Verstädterung und der demografische Wandel. In der Regel handelt es sich beim Einbau neuer Anlagen um größere Projekte. KONE hat dabei enge Beziehungen zu den entsprechenden Kunden. Da KONE nur mit Auftragseingang anfängt die Aufzüge und Rolltreppen zu bauen gibt es kein besonderes Risiko bei Vorratsbeständen. So kann das Working Capital gering gehalten werden.

Etwa 33% des Umsatzes werden mit Instandhaltungsleistungen erzielt. Die wachsende installierte Basis und hohe Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit sind Wachstumstreiber in diesem Bereich. Dieser Geschäftsbereich zeichnet sich durch eine hohe Stabilität aus. KONE schafft es etwa 90% der Instandhaltungsverträge regelmäßig zu verlängern. Typischerweise sind regelmäßige Wartungen von Aufzügen und Rolltreppen gesetzlich vorgeschrieben. Der Standardvertrag für die Instandhaltung und Wartung beträgt ca. 5 Jahre.

Die restlichen 14% des erzielten Umsatzes entfallen auf Modernisierung. Ein alternder Anlagenbestand, höhere Anforderungen an effizienten Personenfluss, Sicherheit und Nachhaltigkeit erzeugen in diesem Bereich die Nachfrage und sind die entscheidenden Wachstumstreiber. In der Regel kann man davon ausgehen, dass eine Anlage nach etwa 20 Jahren ausgetauscht werden muss. Besonders in Europa sind die Anlagen älter. Neuere Anlagen befinden sich vor allem in Asien.

Den meisten Umsatz hat KONE in 2021 in der Region Asia Pacific erzielt, auf Platz 2 folgt EMEA und mit etwas deutlicherem Abstand Americas.

Etwa 53% der Umsatzerlöse wurden durch den Verkauf neuer Anlagen erzielt. Die restlichen 47% entfallen auf Dienstleistungen. Davon betrifft der größte Anteil Instandhaltungsleistungen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Annual Report 2021

Marktstellung von KONE

Nach Schätzungen von KONE beträgt die Anzahl der verbauten Rolltreppen, Aufzüge und ähnlichem weltweit bei ca. 20 Mio. Einheiten. Bei Instandhaltungen hat KONE einen Marktanteil von etwa 10%.

In 2021 wurden ca. 1 Millionen neue Einheiten bestellt, davon hatte KONE einen Anteil von etwa 19% und ist damit Weltmarktführer.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Unternehmenswebsite

Im Grunde genommen gibt es für den Bereich New Equipment drei große Wettbewerber: Thyssen Krupp Elevators, OTIS und Schindler.

Bei den Dienstleistungen ist der Wettbewerb breiter aufgestellt, weil die Wartung oder Inspektion der entsprechenden Anlagen auch von anderen Ingenieuren etc. vorgenommen werden kann.

Aktuelle Entwicklungen bei KONE

Geschäftsentwicklung im FY 2022

Kone befindet sich zurzeit in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Das zeigt auch die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2022.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Die Umsatzerlöse sind ggü. dem Vorjahreszeitraum um -2,7% gesunken, für das reine zweite Quartal sogar um -9,1%. Bereinigt um Währungseffekte beträgt der Umsatzrückgang sogar -15,2%. Grund hierfür ist insbesondere die Entwicklung in China. Der Häusermarkt und die Bauaktivitäten haben dort große Probleme. Auch die COVID-19 Maßnahmen haben die Situation vor Ort für Kone verschlimmert.

Auch in Europa hat sich der Umsatz leicht verringert, nur in der Region Americas ist dieser leicht gestiegen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Der Einbruch des Geschäfts in Asia-Pacific, getrieben durch China, ist ein schwerer Schlag für Kone, da dieser der größte Wachstumsmarkt für neue Anlagen darstellt.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Positiv entwickelt sich dennoch der Markt für Instandhaltung und Modernisierung.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Entsprechend der schlechten Entwicklung in China und den weltweit steigenden Kosten für Rohstoffe und Transporte ist auch das operative Ergebnis, ausgedrückt als Adjusted EBIT, deutlich von 624 Mio. EUR auf 406 Mio. EUR gesunken. Die Marge ist damit um 4,0pp gesunken.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Auswirkungen des Krieges in der Ukraine

KONE hat sich entschieden das gesamte Geschäft in Russland an einen Partner zu veräußern. Weitere Details sind nicht bekannt. Der Anteil des Russlandgeschäfts am Umsatz betrug weniger als 1%. Weitere Informationen können hier nachgelesen werden.

Entwicklung in China

Neben dem Zero-Covid-Policy in China haben auch die Schwierigkeiten im Baugewerbe und Häusermarkt weltweit Schlagzeilen gemacht. Die Investitionen sind eingebrochen und größere Immobilienunternehmen (z.B. Evergrande) sind in große Zahlungsschwierigkeiten gekommen.

Die rückläufigen Investitionen haben unmittelbar Auswirkungen auf KONE. Der Umsatzeinbruch in China ist ein echter Weckruf für das Management von KONE.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Aktualisierter Ausblick für 2022

Infolge der neuen Entwicklungen hat das KONE Management seinen Ausblick für das Jahr 2022 angepasst.

Neben den Problemen in China kommen auch noch stark steigende Material- und Logistikkosten hinzu. Das führt dazu, dass das Management für 2022 nun sogar einen Umsatzrückgang von -1% für Möglich hält. Das Adjusted EBIT sollte im Bereit 1,13 bis 1,21 Mrd. EUR landen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Halbjahresbericht 2022

Fundamentale Kennzahlen KONE

Kone konnte seine Umsatzerlöse von 8,6 Mrd. EUR in 2015 auf 10,5 Mrd. EUR in 2021 erhöhen. Das entspricht einer CAGR von ca. 3,3%. Das operative Ergebnis ist in der gleichen Zeit von 1,2 Mrd. EUR auf 1,3 Mrd. EUR minimal angestiegen. Die operative Marge ist von fast 15% in 2016 auf nun ca. 12,5% gefallen.

Grund für die geringere Profitabilität sind unter anderem höhere Preise für Rohstoffe, insbesondere Stahl, und höhere Kosten für Personal und Subunternehmer.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Trotz des Margendrucks in den vergangenen Jahren ist KONE ein außerordentlich profitables und rentables Geschäft. Der Return on Capital beträgt durchweg mehr als 30%, die Nettomarge liegt bei fast 10%.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Entsprechend gut ist auch die Entwicklung des operativen und freien Cashflows. Da das Geschäft sehr wenig Investitionen benötigt sind diese sehr überschaubar und betragen im Durchschnitt nur 1% der Umsatzerlöse. Somit ist die FCF Marge auch sehr gut und liegt im mittleren zweistelligen Prozentbereich.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Nettoverschuldung von KONE ist negativ, daher gilt das Unternehmen als schuldenfrei.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Zusammenfassend noch die Tabelle mit den wichtigsten Kennzahlen. Was besonders positiv auffällt ist die sehr stabile Entwicklung der Kennzahlen in den vergangenen Jahren. Allerdings befinden sich die Margen im Moment auf einem Tiefststand.

grafik 47
Eigene Berechnung – Kann leicht von den Daten in den Screenshots von TIKR.com abweichen. LTM = Last Twelve Month -> Summe der letzten 4 Quartale

Investment Case KONE Aktie und Fair Value Ermittlung

Neben der Analyse der fundamentalen Zahlen machen wir natürlich Gedanken, was für oder gegen ein Investment in KONE sprechen könnte.

Stabiles Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Umsätzen aus Wartung und Modernisierung

Das Geschäftsmodell von KONE haben wir oben schon beschrieben. Was positiv ist, ist dass es den ganzen Lebenszyklus der Anlagen abdeckt. Die Wartung und Inspektion der Anlagen ist in vielen Ländern der Welt gesetzlich vorgeschrieben und bietet daher wiederkehrende Aufträge.

Zudem werden die Anlagen in der Regel nach einer bestimmten Zeit (ca. 10 Jahre) modernisiert und nach längerer Zeit auch komplett ausgetauscht (>20 Jahre).

Hohe Qualität und guter Ruf

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Investor Day Präsentation Juni 2022

Die Anlagen von KONE haben eine hohe Qualität und so hat sich das Unternehmen einen sehr guten Ruf aufgebaut, auf dem enge langjährige Kundenbeziehungen basieren.

In Asien ist KONE Marktführer, in EMEA auf Platz 2 bei neuen Anlagen und Platz drei bei Instandhaltungen, in North America bei beiden Kategorien nur auf Platz 4.

Der weltweite Marktanteil liegt bei rund 19%.

Risiko China und Anpassung der Strategie

Unserer Einschätzung nach birgt eine Fokussierung auf China verschiedene Risiken. Auch wir sehen in erster Linie politische Risiken, doch wie am Beispiel KONE zu sehen ist, gibt es in dem Riesenland durch auch operative und wirtschaftliche Risiken.

Im Bereich der Aufzugs- und Rolltreppenanlagen gilt China als der größte potentielle Wachstumsmarkt. Das gilt für neue Anlagen und für Dienstleistungen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Investor Day Präsentation Juni 2022
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Investor Day Präsentation Juni 2022

Bisher war der strategische Fokus des Managements auf den Bau neuer Einheiten in China. Aufgrund der Krise im Immobilien und Baumarkt wurde dies nun angepasst und ein größerer Fokus auf Dienstleistungen gelegt.

Neue Dienstleistungen und Innovationen

Mit neuen Dienstleistungen und Innovationen versucht man weiterhin die Qualität der Anlagen zu verbessern und eine größere Connectivität zu erreichen. Für uns bedeutet das unter anderem, dass die Technik komplexer wird und daher KONE als bevorzugter Wartungspartner gewählt werden soll.

Durch die digitale Anbindung der Anlagen sollen der Betrieb und die Wartungszyklen optimiert werden. Dies soll auch Vorteile für den Kunden haben, da so ein längerer und sicherer Betrieb gewährleistet werden kann.

Auch bietet KONE immer stärker individualisierte Dienstleistungen an, die sehr gut von den Kunden angenommen und nachgefragt werden.

Fair Value Bewertung der KONE Aktie

Den Fair Value der KONE Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Hierfür schätzen wir auf Basis der vorhandenen Informationen die Umsatz- und Ergebnisentwicklung und leiten daraus die prognostizierten Owners Earnings, bzw. den Free Cashflow ab, der mit den gewichteten Kapitalkosten (WACC) abgezinst wird.

Wir schätzen im Base Case, dass die Umsatzerlöse bis 2026 auf etwa 12,3 Mrd. EUR ansteigen werden und sich daraus Owners Earnings in Höhe von 1,4 Mrd. EUR ergeben.

Daraus ergibt sich im Moment ein Fair Value von ca. 50 EUR. Im Verhältnis zum momentanen Aktienkurs von etwa 40 EUR ergibt sich hieraus eine Sicherheitsmarge von ca. 125%. Wir schätzen, dass der Fair Value in zwei Jahren auf ca. 52 EUR steigen könnte.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung – 50% = Base Case Szenario; 90% = Best Case Szenario; 10%= = Worst Case Szenario

Dividende der KONE Aktie

KONE zahlt jährliche eine Dividende aus, die in den vergangenen Jahren nur sehr leicht erhöht wurde. In 2021 betrug diese 1,75 EUR + 0,35 EUR Sonderdividende.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Investor Day Präsentation Juni 2022

Die Dividendenrendite beträgt im Moment ca. 4,38% und liegt damit deutlich über dem Mittelwert der letzten 5 Jahre von ca. 3,21%.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Fazit und Ausblick zur KONE Aktie

Zunächst fassen wir einmal die Kernaussagen unserer Analyse zusammen:

  • Hohe Profitabilität und Cashgenerierung in der Vergangenheit, zuletzt mit Problemen.
  • Sehr hohe Rentabilität.
  • Unternehmen ist schuldenfrei.
  • Nur mäßiges Wachstum in der Vergangenheit. Potential in der Zukunft vorhanden, aber nicht übermäßig.
  • Sehr starkes Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Umsätzen. Hohe Qualität, guter Ruf und starke Kundenbeziehungen machen KONE zum führender Anbieter -> Burggrabencharakter
  • Trotz starkem Geschäftsmodell höheres Risiko aufgrund der hohen Abhängigkeit vom Geschäft in China.
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Die Analyse von KONE hat sehr viel Spaß gemacht, auch weil es bisher kaum ein Unternehmen gibt, dass so eine offene Investor Relations Kommunikation pflegt und sehr gut strukturiere Informationen bereitstellt. Das macht die Analyse sehr angenehm und leicht.

Das Geschäftsmodell von KONE, das den gesamten Lebenszyklus von Aufzügen und Rolltreppen, die regelmäßig inspiziert, gewartet, modernisiert und letztendlich ausgetauscht werden macht es dem Unternehmen möglich einen Burggraben zu schaffen.

Durch die hohe Qualität der Produkte und die langjährigen Kundenbeziehungen kann KONE die überwiegende Anzahl (ca. 90%) von Verträgen regelmäßig zu erneuern und hat daher auch eine entsprechend starke Marktstellung.

Die Aktie war lange Zeit sehr teuer und ist unserer Meinung nach dem tatsächlichen Wert des Unternehmens davongeeilt. KONE kann zwar ausgezeichnete fundamentale Kennzahlen aufweisen, doch das Wachstum ist nicht wirklich beeindruckend. Lange Zeit war die Aktie daher unserer Einschätzung nach überbewertet.

Seit dem hoch in 2020 ist der Aktienkurs nun kontinuierlich gesunken und im Zuge der schwachen Quartalszahlen und der weltweiten wirtschaftlichen und politischen Probleme etwas eingebrochen. Nun scheint sie eher unterbewertet zu sein. Das künftige Wachstum halten wir auch für eher überschaubar (das Risiko China nicht zu vergessen), doch die Marktstellung das Geschäftsmodell inkl. Burggraben und die starken fundamentalen Zahlen sprechen unserer Meinung nach für ein sehr gutes Qualitätsunternehmen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - KONE Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
KONE Aktie bei Google Finanzen

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in die Aktie nicht investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR, Unternehmenswebsite

Kategorien
Aktienanalyse

Analyse Exxon und Chevron Aktie 2022

Vorwort

Die Analyse von Öl- und Gasunternehmen ist relativ komplex. Das Geschäftsmodell hat seine besonderen Spezialitäten, der Erfolg ist stark von Rohstoffpreisen abhängig, zudem spielen politische Entscheidungen, Regulatorik und Umweltthemen eine große Rolle bei diesen Unternehmen. Zudem gibt es eigene Bilanzierungsregeln, die die Analyse und Bewertung noch schwieriger machen. Im Laufe der Recherchen zu Exxon und Chevron ist uns das immer klarer geworden. Daher haben wir uns entschieden uns in dieser Analyse auf das Wesentliche zu beschränken.

Generell gibt es zur Öl- und Gasindustrie sehr viele Informationen. Es gibt zahlreiche nationale und internationale Organisationen, die zu dem Thema eine große Anzahl an Informationen und Statistiken bereitstellen.

Wir hoffen wir können Ihnen mit dieser Analyse einen Überblick über beide Unternehmen verschaffen Sie dabei zu unterstützen eine Investitionsentscheidung zu treffen. Viel Spaß beim lesen!

Crashkurs in Erdöl- und Erdgasförderung

Erdöl wird auch als Rohöl oder Petroleum bezeichnet, während Erdgas eher als fossiles Gas oder Methan bezeichnet wird. Erdöl und Erdgas sowie Kohle sind fossile Brennstoffe, weil sie im Laufe von Millionen von Jahren unterirdisch aus den Überresten von Pflanzen und Tieren entstanden sind. Beide bestehen aus Kohlenwasserstoffen, Molekülen aus Kohlenstoff und Wasserstoff.

Das herkömmliche Verfahren zur Förderung von Erdöl und Erdgas besteht darin, ein Bohrloch vertikal in ein unterirdisches Reservoir zu bohren. Die Kombination von Horizontalbohrungen und Hydraulic Fracturing (Fracking), die in den frühen 2000er Jahren aufkam, hat es den Ölproduzenten ermöglicht, zuvor unzugängliche Lagerstätten zu erschließen. Dabei werden Millionen von Litern Wasser, Sand und Chemikalien in tief unter der Erde liegende Bohrlöcher gepumpt, wodurch Risse im umgebenden Schiefergestein entstehen und das eingeschlossene Öl und Gas freigesetzt wird.

Außerdem haben neue Technologien es den Unternehmen ermöglicht, die Offshore-Förderung von Öl und Gas zu steigern, was Bohrungen in großer Tiefe unter Wasser erfordert.

Nach der Förderung werden Öl und Gas weiterverarbeitet, bevor sie an die Kunden verkauft werden. Erdöl wird zu Benzin und Diesel für Fahrzeuge, Düsentreibstoff und petrochemischen Stoffen raffiniert, die für die Herstellung einer Reihe von Produkten, darunter Kunststoffe und Düngemittel, verwendet werden. Erdgas wird aufbereitet, um Petrochemikalien und Verunreinigungen zu entfernen, und das daraus resultierende „trockene“ Gas wird über Pipelines verschifft oder zu verflüssigtem Erdgas (LNG) gekühlt, das mit Seetankern transportiert werden kann. Gas wird hauptsächlich für die Strom- und Wärmeversorgung sowie für die industrielle Produktion verwendet.

Unternehmensvorstellung Exxon Mobil

AktieWert
NameExxon Mobil Corporation
HauptsitzIrving, Texas, USA
Gründungsjahr1870 (Vorgängerunternehmen)
Mitarbeiterca. 63.000
ISINUS30231G1022
WKN852549
TickerXOM
Ausstehende Aktien4.167.636.000
Börsenwert392 Mrd. USD
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 31.12.)
Umsatz letztes Jahr276,7 Mrd. USD
Stand 20.08.2022

Die Exxon Mobil Corporation sucht und fördert weltweit Erdöl und Erdgas. Sie ist in den Segmenten Upstream, Downstream und Chemie tätig.

Das Unternehmen ist auch an der Herstellung, dem Handel, dem Transport und dem Verkauf von Rohöl, Erdgas, Erdölprodukten, Petrochemikalien und anderen Spezialprodukten beteiligt; produziert und verkauft Petrochemikalien, einschließlich Olefine, Polyolefine, Aromaten und verschiedene andere Petrochemikalien; und fängt und speichert Kohlenstoff, Wasserstoff und Biokraftstoffe.

Exxon Mobil 1870 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Irving, Texas.

Unternehmensvorstellung Chevron

AktieWert
NameChevron Corporation
HauptsitzSan Ramon, Kalifornien, USA
Gründungsjahr1879 (Vorgängerunternehmen)
Mitarbeiterca. 42.595
ISINUS1667641005
WKN852552
TickerCVX
Ausstehende Aktien1.957.435.000
Börsenwert309 Mrd. USD
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 31.12.)
Umsatz letztes Jahr155,6 Mrd. USD
Stand 20.08.2022

Die Chevron Corporation ist im integrierten Energie- und Chemiegeschäft tätig. Das Unternehmen ist in zwei Segmenten tätig, Upstream und Downstream. Das Upstream-Segment befasst sich mit der Exploration, Erschließung, Förderung und dem Transport von Erdöl und Erdgas, der Verarbeitung, Verflüssigung, dem Transport und der Regasifizierung von verflüssigtem Erdgas, dem Transport von Erdöl durch Pipelines, dem Transport, der Lagerung und der Vermarktung von Erdgas sowie dem Betrieb einer Gasverflüssigungsanlage.

Das Downstream-Segment befasst sich mit der Raffination von Rohöl zu Erdölprodukten, der Vermarktung von Rohöl, raffinierten Produkten und Schmierstoffen, der Herstellung und Vermarktung von erneuerbaren Kraftstoffen, dem Transport von Rohöl und raffinierten Produkten über Pipelines, Schiffe, Kraftfahrzeuge und Eisenbahnwaggons sowie der Herstellung und Vermarktung von petrochemischen Grundstoffen, Kunststoffen für industrielle Zwecke und Kraftstoff- und Schmierstoffadditiven.

Das Unternehmen war früher als ChevronTexaco Corporation bekannt und änderte 2005 seinen Namen in Chevron Corporation. Die Chevron Corporation wurde 1879 gegründet und hat ihren Sitz in San Ramon, Kalifornien.

Operationeller Vergleich von Exxon und Chevron

Öl- und Gasreserven

Als erstes betrachten wir die Öl- und Gasreserven der beiden Unternehmen. Das sind die Reserven, die noch in den Förderstätten liegen und noch gefördert werden können. Wir betrachten hierbei nur die „Proved Reserves“, d.h. die Stätten, bei denen nachweislich Öl und oder Gas durch Untersuchungen gefunden wurde und genutzt werden kann.

Hierbei wird nochmal unterschieden zwischen Developed und Undeveloped. Developed bedeutet in diesem Zusammenhang, dass das entsprechende Feld erschlossen ist und dort schon Öl und Gas gefördert werden. Bei Undeveloped sind die Felder entsprechend noch nicht erschlossen.

Die entsprechenden Informationen zu den Reserven und deren Entwicklung werden ausführlich im Geschäftsbericht offengelegt.

Definition bbls: Ein Barrel (Fass) Öl mit 42 US Gallonen. Eine US Gallone entspricht 3,785411784 Liter.

Exxon Mobil verfügt über erschlossene Ölreserven von 3.880 Millionen bbls. Nimmt man die Unternehmen hinzu, an denen Exxon Mobil beteiligt ist, aber nicht zum Exxon Konzern gehören, sind es 4.339 Mio. bbls (ca. 60%). Dazu kommen noch nicht erschlossene Reserven von insgesamt 3.097 Mio. bbls.

Die Ölreserven von Chevron betragen dagegen in Summe rund 4.604 Mio. bbls, davon sind 2.740 Mio. bbls erschlossen (ca. 60%).

Von besonderer Bedeutung ist zudem die Menge an Gas, das den beiden Unternehmen zur Verfügung steht. Bei Exxon Mobil sind es rund 25.066 Mrd. Kubikfuß, die schon erschlossen sind und weitere 13.109 Mrd. Kubikfuß nicht erschlossene Mengen an Gas. Chevron hat etwa 20.351 Mrd. Kubikfuß im Portfolio erschlossen und 9.188 Mrd. Kubikfuß nicht erschlossen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Exxon Reserves – Quelle: 10-K 2021
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Chevron Reserves – Quelle: 10-K 2021

Festzuhalten bleibt für uns, dass beide Unternehmen enorme Reserven and Öl und Gas haben, wobei Exxon mehr zur Verfügung steht.

Öl- und Gasproduktion

Nun schauen wir auf die Produktionskapazitäten der beiden Unternehmen. Die Produktionsmengen beider Unternehmen werden ebenfalls im Geschäftsbericht veröffentlicht.

Exxon Mobil hat im Jahr 2021 rund 1.557 Tausend Barrel Öl und 305 Tausend Barrel NGL täglich gefördert. Bei Gas waren es 8.537 Millionen Kubikfuß täglich.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Exxon Öl- und Gasproduktion – Quelle: 10-K 2021
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Öl- und Gasproduktion von Exxon Mobil – Quelle: 10-K 2021

Interessant ist auch die Anzahl der „Wells“, zu Deutsch Bohrlöcher oder Öl- und Gasförderanlagen. Unterschieden wird zwischen „Gross“ und „Net“. „Gross“ ist die absolute Anzahl der Wells und „Net“ die Anzahl unter Berücksichtigung der prozentualen Beteiligung. Exxon Mobil hat rund 39.548 Ölpumpen im Einsatz und 26.645 Gasförderanlagen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Öl- und Gasförderanlagen von Exxon Mobil – Quelle: 10-K 2021

Chevron gibt für die Produktion von Öl und NGL leider nur eine Summe an. Es wurden 1.814 Tausend Barrel pro Tag gefördert. Zudem wurden 7.709 Millionen Kubikfuß Gas täglich produziert.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Öl- und Gasproduktion von Chevron – Quelle: 10-K 2021

Die Produktion von Öl- und Gas erfolgen bei Chevron durch 44.689 Ölpumpen und 5.284 Gasförderanlagen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Öl- und Gasförderanlagen von Chevron – Quelle: 10-K 2021

Produktionskosten für Öl- und Gas

Eine sehr interessante Information, die in den Berichten der US-amerikanischen Öl- und Gasunternehmen veröffentlicht wird sind die Produktionskosten für Öl- und Gas. Auch hier veröffentlichen beiden Unternehmen die Zahlen auf ihre eigene Art und Weise, aber ein gewisser Vergleich ist dennoch möglich.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Produktionskosten von Exxon Mobil – Quelle: 10-K 2021
grafik 4
Produktionskosten von Chevron – Quelle: 10-K 2021

Im Grunde genommen kann man nur die durchschnittlichen Produktionskosten pro Barrel Öl-Äquivalent miteinander vergleichen. Diese liegen in Summe bei Chevron bei 9,90 USD je Barrel, bei Exxon Mobil bei 12,15 USD je Barrel. Grund hierfür ist unter anderem, dass Chevron 47% der Ölförderungen in den USA hat, wo die Kosten verhältnismäßig gering sind (10,45 USD). Auch schafft es Chevron im Ausland günstiger zu produzieren als Chevron. Exxon Mobil produziert rund 63% des Öls außerhalb der USA.

Raffineriekapazitäten

Beide Unternehmen fördern nicht nur Öl und Gas, sondern verarbeiten dieses in Raffinierien weiter. Entscheidender Faktor sind in diesem Fall die Raffinieriekapazitäten.

Exxon Mobil kann deutlich größere Kapazitäten vorweisen als Chevron. Diese betragen weltweit rund 4.567 Barrels pro Tag. Dagegen sind es bei Chevron nur rund 1.804 Barrel pro Tag.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Raffineriekapazitäten von Exxon Mobil – Quelle: 10-K 2021
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Raffinieriekapazitäten von Chevron – Quelle: 10-K 2021

Vergleich Finanzkennzahlen und fundamentale Analyse von Exxon und Chevron

Im Geschäftsjahr 2021 hat Exxon Mobil einen Umsatz von ca. 279 Mrd. USD erwirtschaftet. Chevron dagegen „nur“ ca. 156 Mrd. USD. Im Diagramm ist deutlich zu erkennen wie stark die Umsätze der beiden Unternehmen in den vergangenen Jahren geschwankt ist. Typischerweise hängen die Erlöse von Exxon und Chevron stark von der Entwicklung des Ölpreises ab, was hier deutlich zu sehen ist.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Umsatzerlöse – Quelle TIKR.com

Deutlich zu erkennen sind die Umsatzanstiege in den Jahren, in denen der durchschnittliche Schlusspreis am höchsten war (2018 und 2021). Auch ist der Umsatzeinbruch in 2020 bei einem durchschnittlichen Preis von 39,68 USD zu sehen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Ölpreisentwicklung – Quelle: Macrotrends

Wie schon in der Beschreibung erwähnt, hat Exxon Mobil drei Segmente, auf deren Basis berichtet wird, Upstream, Downstream und Chemicals. Dagegen berichtet Chevron seine Zahlen in zwei Segmenten, Upstream und Downstream. Das Geschäft mit Basischemikalien, dass bei Chevron kleiner ist als bei Exxon wird innerhalb des Segments Downstream mitberichtet.

Exxon hat rund 82% des Umsatzes in 2021 im Downstream und Chemicals Segment erwirtschaftet, während es bei Chevron nur rund 66% sind. Das bedeutet für die Analyse, dass das Upstreamgeschäft für Chevron eine höhere Bedeutung hat als das Downstream.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026

Interessanter ist zudem, dass das Upstream Geschäft deutlich mehr Ergebnis abwirft als das Downstreamgeschäft. Bei Exxon Mobil waren es in 2021 von 15,8 Mrd. USD von 23 Mrd. USD und bei Chevron so gut wie das gesamte Nettoergebnis.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026

Wie auch schon bei den Umsatzerlöse sind folglich auch die Entwicklung des Ergebnisses und des Cashflows stark von der Entwicklung des Ölpreises abhängig.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Normalisierte Nettomarge – Quelle TIKR.com

In den letzten Jahren hat Chevron bessere Ergebnisse als Exxon erzielt, wobei der Verlust im Jahr 2020 relativ etwas höher war.

Entsprechend ist auch die Entwicklung des operativen Cashflows. Auffällig ist jedoch eher der freie Cashflow.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Operativer Cashflow – Quelle TIKR.com

Hohe Investitionen in den vergangenen Jahren bei Exxon haben dazu geführt, dass Chevron in eine bessere Free Cashflow Marge aufweisen kann. In 2021 ist der absolute Betrag bei Exxon zwar deutlich höher als Chevron, die Marge jedoch noch etwas geringer.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Free Cashflow und FCF Marge – Quelle TIKR.com

Entsprechend starken Schwankungen ist auch die Rendite auf das investierte Kapital unterlegen. Der Return on Capital ist jedoch bei Exxon durchweg im gesamten Analysezeitraum etwas höher als bei Chevron.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
ROIC – Quelle TIKR.com

Dass die Öl- und Gasindustrie sehr kapitalintensiv ist, sollte den meisten Investoren bewusst sein. Beide Unternehmen haben sehr hohe Bilanzsummen. Bei Exxon waren es 339 Mrd. USD und bei Chevron 240 Mrd. USD.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Vermögen – Quelle TIKR.com

Einen hohen Anteil am Vermögen der beiden Unternehmen machen die Sachanlagen aus. Das ist bei der Vielzahl und Größe der Anlagen keine Überraschung.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Sachanlagen – Quelle TIKR.com

Auch sind in der Regel die jährlichen Investitionen sehr hoch. In der Spitze lagen diese in 2015 bei fast 30 Mrd. USD bei Chevron. In den vergangenen Jahren waren diese leicht rückläufig.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
CAPEX – Quelle TIKR.com

Da das Geschäft sehr hohe Investitionen bedarf arbeitet man in der Öl- und Gasindustrie gerne mit Partnern zusammen. Oft werden Joint Ventures gegründet, um die Investitionskosten aufteilen zu können. Diese werden in der Bilanz dann als Equity Method Investment ausgewiesen und nehmen bei Exxon und Chevron einen hohen Anteil am Vermögen ein.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Buchwert der Equity Investments – Quelle TIKR.com

Auch der Ergebnisbeitrag dieser ist sehr hoch und sollte nicht unterschätzt werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Ergebnisse der Equity Investments – Quelle TIKR.com

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist natürlich die Verschuldung des Unternehmens. Diese ist bei beiden Unternehmen sehr moderat und absolut im grünen Bereich.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Nettoverschuldung – Quelle TIKR.com

Der sogenannte Cash Conversion Cycle gibt an, wie lange es dauert (in Tagen) bis ein Unternehmen von der Produktion bis zum Verkauf Cash vereinnahmt. Bei Exxon dauerte es in 2021 rund 22,22 Tage, bei Chevron nur 3,57 Tage. D.h., dass Chevron viel schneller seine Produkte veräußert und Cash einnimmt als Exxon. Das spricht für ein besseres Management und höhere Effizienz.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
CCC – Quelle TIKR.com

Dividende und Aktienrückkäufe

Sowohl Exxon als auch Chevron sind zuverlässige Dividendenzahler. Exxon zahlt im Moment pro Quartal 0,88 USD je Aktie und Chevron rund 1,42 USD. Die CAGR der letzten 5 Jahre betrug bei Exxon rund 3,3% pro Jahr und bei Chevron 3,7% pro Jahr, wobei Chevron im Rahmen der Krise etwas vorsichtiger war als Exxon.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Dividende je Aktie – Quelle TIKR.com

Zuletzt betrug die Dividendenrendite von Exxon 3,84% und von Chevron 3,69%. Beide Renditen bewege sich zurzeit deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre (5,43% und 4,51%), sind jedoch auf einem ähnlichen Niveau wie vor der COVID-19 Krise.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Dividendenrendite der letzten 5 Jahre – Quelle TIKR.com

Beide Unternehmen haben zuletzt hohe Aktienrückkäufe getätigt, um so freie Cashflows an die Anteilseigener zurückzuzahlen. In den letzten Jahren war sonst Chevron aktiver bei Aktienrückkäufen als Exxon.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Aktienrückkäufe – Quelle TIKR.com

Zuletzt hat Exxon angekündigt bis 2023 Aktien im Wert von bis zu 30 Mrd. USD zurückzukaufen. Chevrons Aktienrückkaufprogramm läuft schon länger. In diesem Jahr sollten zwischen 10 und 15 Mrd. USD in Rückkäufe investiert werden.

Fair Value Ermittlung und fundamentale Bewertung

Für die Fair Value Bewertung haben wir uns entschieden ein Dividendendiskontierungsmodell (Dividend Discount Model) zu verwenden, da seine einigermaßen verlässliche Free Cashflow Schätzung nicht möglich schien.

Dabei sind folgende Fair Values ermittelt worden:

  • Fair Value Chevron: 112 USD
  • Fair Value Exxon Mobil: 58 USD

Beim momentanen Aktienkurs von Chevron von 158 USD ist die Aktie unserer Meinung nach überbewertet. Ebenso die Exxon Mobil Aktie, die bei 94 USD steht.

Unsere fundamentale Bewertung sieht wie folgt aus. Insgesamt betrachtet ist Chevron bei der Profitabilität etwas besser, ansonsten erhalten beide Unternehmen in den anderen Kategorien die gleiche Wertung.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Ausblick und Fazit

Zusammenfassend können wir sagen, dass die Öl- und Gasindustrie stark von der Preisentwicklung der jeweiligen Rohstoffe abhängt und sehr kapitalintensiv ist. Diese Branche ist sehr konjunkturabhängig. Ein wichtiges Thema ist natürlich der Klimaschutz, der diese Öl- und Gasindustrie auf vielfältige Weise trifft. Einerseits sollte die Produktion und Förderung möglichst Klimaneutral sein, andererseits sind auch wesentliche Endprodukte (z.B.: Treibstoffe) durch neue Technik „bedroht“.

Die OPEC geht jedoch weiterhin davon aus, dass die Nachfrage nach Öl und Gas weltweit bis 2045 weiterhin wachsen wird. Vor allem in den nicht Industrieländern wird die Nachfrage weiter steigen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Prognose der OPEC zur Energienachfrage 2024

Beide von uns analyisierten Unternehmen sind Giganten der Industrie und sind weltweit tätig. Außergewöhnlich ist auch, dass beide Unternehmen letztendlich aus dem berüchtigten Ölgiganten Standard Oil entsprungen sind, dem Unternehmen von John D. Rockefeller.

In 2022 fahren beide Unternehmen aufgrund der sehr hohen Öl- und Gaspreise Rekordergebnisse ein, doch das Risiko einer Rezession ist sehr hoch und die weltweiten Spannungen führen ebenfalls zu hohen Risiken. Auch die Ölpreise könnten dann unter Druck geraten.

Sowohl Exxon und Chevron sind fundamental gesehen starke Unternehmen und sind sehr effizient geführt. Dementsprechend sind die Aktien beider Unternehmen im Jahre 2022 sehr gut gelaufen. Besonders Warren Buffett ist von Chevron begeistert und hält Anteile von über 23 Mrd. USD.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Chevron Exxon Mobil Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026

Wir halten beide Unternehmen im Moment für überbewertet. Exxon hat zumindest eine etwas höhere Dividendenrendite und ein größeres Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Chevron ist gemäß fundamentalen Kennzahlen das etwas bessere Unternehmen.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in die Aktien nicht investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR, Unternehmenswebsites

Kategorien
Aktienanalyse

Analyse H&M Aktie 2022

Vorwort zur H&M Analyse

Die Filialen der Modekette H&M zieren die Einkaufsstraßen und Einkaufszentren vieler Städte. Da ist es nicht überraschend, dass der aufmerksame Investor natürlich mal genauer die Zahlen des schwedischen Modeunternehmens analysieren und sich die Entwicklung der Aktie anschauen möchte.

Eckdaten zur H&M Aktie

AktieWert
NameH&M Hennes & Mauritz AB
HauptsitzStockholm, Schweden
Gründungsjahr1947
Mitarbeiterca. 155.000
ISINSE0000106270
WKN872318
TickerHM B
Ausstehende Aktien1.460.672.000
Börsenwert192 Mrd. SEK, ca. 18 Mrd. EUR
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 30.11.)
Umsatz letztes Jahr199 Mrd. SEK, ca. 18,6 Mrd. EUR
Stand 18.07.2022

Kurzvorstellung H&M

H&M Hennes & Mauritz AB (publ) bietet weltweit Bekleidung, Accessoires, Schuhe, Kosmetika, Heimtextilien und Haushaltswaren an.

Das Angebot umfasst Sportbekleidung, Schuhe, Taschen, Schönheitsprodukte und Konfektionskleidung sowie Produkte für die Inneneinrichtung, darunter Bettwäsche, Geschirr, Textilien, Möbel und Beleuchtung.

Das Unternehmen bietet seine Produkte unter den Marken H&M, H&M HOME, COS, & Other Stories, Monki, Weekday, ARKET, Afound, Singular Society, Treadler, Creator Studio und Sellpy an.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2021, dass bei H&M am 30. November endet, hatte das Unternehmen ca. 4.801 Geschäfte in 75 Märkten. Darüber hinaus ist das Unternehmen in 75 Onlinemärkten präsent.

H&M Hennes & Mauritz AB (publ) wurde 1947 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden.

Aktuelle Entwicklungen bei H&M

Geschäftsentwicklung im FY 2022

Nach dem Schock der COVID-19 Pandemie und den damit verbundenen Ladenschließungen kann sich H&M mehr und mehr erholen. Die Umsatzerlöse konnten im Vergleich zum Vorjahr um +17% auf 54,5 Mrd. SEK gesteigert werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q2 Präsentation

Der starke Anstieg ist umso bemerkenswerter, da durch die Schließungen der Läden in der Ukraine, Weißrussland und Russland der Umsatz in der Region Eastern Europe stark rückläufig war (mehr zu den Auswirkungen des Krieges siehe unten).

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q2 Präsentation

Der operative Gewinn ist um +29% auf fast 5 Mrd. SEK gestiegen, was einer Marge von 9,2% entspricht.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q2 Präsentation

Auswirkungen des Krieges in der Ukraine

Seit dem 24. Februar 2022 hat die H&M-Gruppe aufgrund der Invasion vorübergehend alle Verkäufe in der Ukraine eingestellt. Seit dem 2. März 2022 wurden auch alle Verkäufe in Russland und Weißrussland eingestellt. Im Geschäftsjahr 2019, hatten diese drei Märkte einen Anteil von etwa 10 Prozent des Betriebsergebnisses. Die Anzahl der Beschäftigten liegt bei rund 7.500 und die Zahl der Filialen bei 181.

Expansion und Schließung von Filialen

Die Expansion der H&M-Gruppe erfolgt mit dem Fokus auf einen verstärkten Omnichannel-Verkauf. In 2022 wird H&M in sechs neuen Märkten starten. Für 2022 sollen 94 neue Filialen eröffnet und 272 Filialen geschlossen werden, was einem Netto-Rückgang von rund 178 Filialen entspricht. Die meisten Neueröffnungen werden in Wachstumsmärkten stattfinden, während die Schließungen hauptsächlich in etablierten Märkten erfolgen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q2 Präsentation

Fundamentale Kennzahlen H&M

Grundsätzlich hat H&M eine sehr solide Bilanzstruktur, ist aber nur mäßig profitabel und rentabel. Bei der Analyse der fundamentalen Daten ist bei diesem Unternehmen ein Blick viele Jahre in die Vergangenheit nötig, um die Entwicklung besser zu verstehen.

Im Jahr 2006 betrug die Anzahl der Filialen 1.345. Diese wuchs bis zum Höhepunkt in 2019 auf 5.076 Filialen. In dieser Zeit ist etwas Bemerkenswertes passiert. Die Umsatzerlöse sind von 68 Mrd. SEK auf 233 Mrd. SEK gestiegen, das operative Ergebnis allerdings ist nahezu gleichgeblieben. Damit einher geht ein Einbruch der operativen Marge von über 20% auf knapp 7%. Ein Paradebeispiel für viel zu teuer erkauftes Wachstum.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com (in Mrd. SEK)

Entsprechend ist auch der operative Cashflow kaum gestiegen und mit steigenden Investitionen in neue Filialen ist der Free Cashflow und damit die Free Cashflow Marge ebenfalls eingebrochen und einige Jahre sogar negativ gewesen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com (in Mrd. SEK)

Bezogen auf die letzten 12 Monate beträgt die operative Marge rund 8,1%. Die Nettomarge beläuft sich auf 5,9% und die Free Cashflow Marge auf 19%. Der Return on Invested Capital (ROIC) beträgt ca. 13%. Die Nettoverschuldung ist negativ.

Investment Case H&M Aktie und Fair Value Ermittlung

Neben der Analyse der fundamentalen Zahlen machen wir natürlich Gedanken, was für oder gegen ein Investment in H&M sprechen könnte.

Weitere Optimierung des Filialportfolios und Fokus auf Omnichannel Vertrieb

Das Management von H&M hat erkannt, dass viele Filialen nicht profitabel genug sind und hat nun begonnen das Portfolio zu optimieren. Das wird Kosten sparen und die Profitabilität steigern. Zudem wird der Onlinevertrieb immer wichtiger und ist ein bedeutender Teil der Vertriebsstrategie von H&M. Doch auch hier gibt es genug Tücken, sodass auch an dieser Stelle das Management optimiert und versucht die Supply Chain und die Logistik zu verbessern.

H&M Club

Laut Aussagen im Earnings Call zum Jahresabschluss hat der H&M Club inzwischen 150 Mio. Mitglieder. Mitgliedschaftsprogramme bieten viele Möglichkeiten der Kundenbindung und bieten Anreize für regelmäßige Käufe. H&M konnte innerhalb kürzester Zeit eine beachtliche Anzahl an Mitgliedern sammeln.

Wachstumsambitionen bis 2030

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Jahresabschlusspräsentation 2021/2022

Das Management von H&M hat in der Präsentation für den Jahresabschluss zum 30.11. die strategische Marschrichtung bis 2030 veröffentlicht. Nach den zwei schwierigen COVID-19 geplagten Jahren möchte man sich wieder auf Wachstum fokussieren und hat den sehr ambitionierten Plan bis 2030 den Umsatz zu verdoppeln und im Zeitablauf eine EBIT Marge von über 10% zu erreichen.

Der Plan ist sehr ambitioniert und wir sind etwas skeptisch, ob das so erreicht werden kann. Auch sind wir nicht wirklich davon überzeugt, dass das der richtige Weg für H&M ist. Wie schon im Punkt eben aufgezeigt ist H&M in den letzten 15 Jahren sehr stark auf Kosten der Profitabilität und Rentabilität gewachsen. Viele Filialen, die eröffnet wurden und für die hohe Investitionen gemacht wurden, werden zwar nun wieder geschlossen, aber das Management sollte daraus gelernt haben, dass Wachstum um jeden Preis nicht zielführend sein kann. Zwar ist es richtig nun auch die EBIT Marge im Blick zu haben, aber 10% halten wir für zu niedrig.

Aktienrückkäufe

Das Management von H&M hat kürzlich beschlossen Aktien zurückzukaufen. Das Volumen beträgt ca. 3 Mrd. SEK.

Fair Value Bewertung der H&M Aktie

Den Fair Value der H&M Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Hierfür schätzen wir auf Basis der vorhandenen Informationen die Umsatz- und Ergebnisentwicklung und leiten daraus die prognostizierten Owners Earnings, bzw. den Free Cashflow ab, der mit den gewichteten Kapitalkosten (WACC) abgezinst wird.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
DCF Verfahren – Eigene Darstellung

Wir schätzen, dass die Umsatzerlöse bis 2026 auf etwa 283 Mrd. SEK ansteigen werden und sich daraus Owners Earnings in Höhe von 23,25 Mrd. SEK ergeben.

Daraus ergibt sich im Moment ein Fair Value von ca. 216 SEK. Im Verhältnis zum momentanen Aktienkurs von etwa 131 USD ergibt sich hieraus eine Sicherheitsmarge von ca. 215%. Wir schätzen, dass der Fair Value in zwei Jahren auf ca. 238 SEK steigen könnte.

Dividende der H&M Aktie

Zuletzt hat H&M beschlossen für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividende von 6,50 SEK auszuzahlen. Diese werden durch das Unternehmen in der Regel in zwei Tranchen ausgezahlt. Das entspricht im Moment einer Dividendenrendite von 4,99%. Vor der COVID-19 Pandemie betrug die Dividende schon 9,75 SEK. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Betrag wieder in den künftigen Jahren ausgeschüttet werden wird, ist unserer Einschätzung nach hoch. Bezogen auf den momentanen Kurs würde das einer theoretischen Dividendenrendite von 7,4% entsprechen.

Fazit und Ausblick zur H&M Aktie

Zunächst fassen wir einmal die Kernaussagen unserer Analyse zusammen:

  • In der Vergangenheit Wachstum teuer erkauft
  • Management droht den gleichen „Fehler“ zu wiederholen
  • Das Unternehmen ist schuldenfrei
  • Sehr beliebte Marke mit großem Kundenstamm
  • Attraktive Dividendenrendite
  • Nur mäßig rentabel und profitabel
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Als bekanntes Modeunternehmen hat H&M sehr viel Potenzial, doch unserer Meinung nach hat es in der Vergangenheit einige Fehler begangen. Das starke Wachstum in der Vergangenheit hat die Profitabilität und Rentabilität schwer leiden lassen. Natürlich gibt es dafür auch noch andere Gründe, wie z.B. Wettbewerbsdruck, aber wir denken, dass das Management die Entwicklung nicht klug gesteuert hat. Schnelles Wachstum kann gut sein, wenn es nicht zu sehr auf Kosten der Profitabilität geht.

Zwar hat das Management die Fehler erkannt und versucht nun mit verschiedenen Maßnahmen gegenzusteuern, aber die sehr ambitionierten Wachstumsfantasien sprechen für uns eine andere Sprache. Es sollte ein größerer Fokus auf die Rentabilität und Profitabilität gesetzt werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - H&M Aktie Q2 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
H&M Aktie bei Google Finanzen

Auch der Aktienkurs hat in den letzten Jahren sehr gelitten, denn der Markt hat auch diese Fehlentwicklungen erkannt und eingepreist. Bisher glaub man auch nicht wirklich an einen Turnaround. Doch unserer Einschätzung nach ist der Markt in Summe gesehen etwas zu streng mit der H&M Aktie, denn wir halten diese durchaus für unterbewertet. Das heißt nicht, dass der Kurs jemals den Fair Value erreichen wird, aber unseren Berechnungen und Prognosen nach liegt der Fair Value über dem momentanen Kursniveau.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in die Aktie nicht investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Kategorien
Aktienanalyse

Aktien Fair Value Update ADS-LULU-14/2022

Fair Value Update

In diesem Beitrag möchten wir unsere aktualisierte Einschätzung zu Adidas und lululemon mitteilen.

Beide Aktien haben wir auf unserem Blog schon ausführlich analysiert (Adidas, lululemon) und auch schon diverse Beiträge veröffentlicht.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Google Finanzen

Auch NIKE hat vor kurzem seine Quartalszahlen veröffentlicht, aber da wir erst vor kurzem die NIKE Aktie detailliert analysiert haben sehen wir von einem Update ab. In der Regel schauen wir uns die Bewertungen frühstens nach 6 Monaten wieder an, eher nach 9 oder 12 Monaten. Ein Quartal oder Halbjahr ändert in der Regel nicht viel am Investment Case oder an den Einschätzungen.

WICHTIG: Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass unsere ermittelten Fair Values keine Kursziele darstellen! Wir können (leider) nicht vorhersagen, in welche Richtung sich der Aktienmarkt und Preise entwickeln werden. Daher konzentrieren wir uns darauf unterbewertete Aktien zu finden. Alles andere macht auch einfach keinen Sinn.

Aktuelle Entwicklungen

Adidas

Geschäftsentwicklung von Adidas im ersten Quartal

Die Entwicklung von Adidas im ersten Quartal 2022 war eher enttäuschend, aber auch von der momentanen Lage auf den Weltmärkten geprägt. Die Umsatzerlöse sind nur um ca. +1% im Vergleich zum Vorjahresquartal gewachsen. Auf konstanter Währungsbasis sind diese sogar um -3% gesunken. Ursache hierfür sind insbesondere die Lockdowns in China und Vietnam. Während in China der Absatz dadurch stark beeinträchtigt wird, sind in Vietnam vor allem Produktionsstätten betroffen.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Q1 Präsentation Adidas

Durch die gestiegenen Rohstoffkosten und Verwerfungen bei den Lieferketten ist die Gross Margin um -1,9pp auf 49,9% gesunken. Darüber hinaus sind die Kosten für Marketing und sonstigen operativen Kosten stark angestiegen, sodass auch das operative Ergebnis erheblich gesunken ist.

Aufgrund dieser negativen Entwicklung hat das Management von Adidas den Ausblick für 2022 angepasst. Beim Umsatzwachstum bleibt man zwar in der Range, die man ursprünglich mal geplant hat, geht jedoch davon aus, dass man nur noch das untere Ende erreichen wird, also eher +11%.

Bei der Gross Margin und der operativen Marge wurde nach unten korrigiert und erwartet nun eine deutlich schlechtere Marge als noch 2 Monate zuvor.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Q1 Präsentation Adidas

Der neue Ausblick basiert auf den Annahmen, dass es in China eine stetige Verbesserung der Auswirkungen der weltpolitischen Lage gibt und es keine Lockdowns mehr in den großen Städten. Im Moment sehen wir diese Annahmen eher skeptisch.

lululemon

Geschäftsentwicklung von lululemon im ersten Quartal

lululemon konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal sehr ordentlich um +31,6% auf 1,6 Mrd. USD steigern. Der Anstieg resultiert sowohl aus den Filialen als auch aus dem DTC Segment.

Die Gross Margin ist dabei allerdings von 57,1% auf 53,9% gesunken. Vor allem höhere Frachtkosten und höhere Logistikkosten sind dafür verantwortlich.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
10-Q lululemon

Das operative und das Nettoergebnis konnten ebenfalls deutlich gesteigert werden. Der Ausblick des Managements von lululemon für 2022 ist eher optimistisch. Man erwartet einen Umsatz von rund 7,6 bis 7,7 Mrd. USD, was einen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr von etwa 15% entspricht.

„For 2022, the Company expects net revenue to be in the range of $7.610 billion to $7.710 billion, representing a three-year compound annual growth rate of 24% to 25%. Diluted earnings per share are expected to be in the range of $9.42 to $9.57 for the year and, excluding the gain on the sale of an administrative office building, adjusted diluted earnings per share are expected to be in the range of $9.35 to $9.50.“

FY 2022 Outlook von lululemon

Die Anzahl der Filialen von lululemon ist von 574 zum 30.1.2022 auf 579 leicht gestiegen.

Analyst Day im April

Besonders interessant war der Analyst Day von lululemon am 20. April des Jahres. Auf diesem Event wurde die langfristige Strategie veröffentlicht und neue finanzielle Zielmarken für die kommenden 5 Jahre gesetzt.

Aufbauend auf der alten Strategie „Power of Three“ nennt sich die neue „Power of Three x2“. Ziel ist es die Umsatzerlöse in 5 Jahren auf 12,5 Mrd. USD zu verdoppeln, was einer CAGR von +15% entspricht.

Auf dem Analyst Day wurde hierfür diverse neue Konzepte präsentiert, wie z.B. ein Membership Program, neue Produkte und Innovationen und Maßnahmen um die Marke noch bekannter zu machen.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Analyst day Präsentation lululemon

Wir halten die neue Strategie für ambitioniert, aber durchaus realistisch. Das Management von lululemon hat bewiesen, dass es derartige Ziele eindrucksvoll erreichen kann. Die Zielmarken für die ursprüngliche Strategie, die bis 2023 ausgerichtet war, wurden schon erreicht.

Fair Value Ermittlung der Adidas Aktie und der lululemon Aktie

Den Fair Value (fairen Wert) je Adidas und lululemon Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt.

Adidas Fair Value

Für die Adidas Aktie haben wir einen Fair Value von 254 EUR geschätzt. Treffen unsere Annahmen für die Prognose ein, so könnte der Fair Value in 2 Jahren bei etwa 276 EUR. Der Aktienkurs beträgt etwa 168 EUR, was einer Sicherheitsmarge von 152% entspricht. Das bedeutet, dass die Aktie im Moment unterbewertet ist.

lululemon Fair Value

Der Fair Value der lululemon Aktie liegt unseren Schätzungen und Berechnung nach bei etwa 191 USD je Aktie. Beim momentanen Aktienkurs von 263 USD ergibt das eine Sicherheitsmarge von 73%. Für den Zeitraum in 2 Jahren schätzen wir den Fair Value je Aktie auf etwa 221 USD. Damit scheint die lululemon Aktie zurzeit überbewertet.

Investmentthese

Adidas mit Problemen beim Umsatzwachstum

Adidas ist eine weltweit bekannte und beliebte Marke, doch augenscheinlich reicht das im Moment nicht mehr aus. Sei es Produktinnovationen oder die Werbe- und Markenstrategie, die großen Wettbewerber schaffen es seit einiger Zeit besser ihre Kunden zu erreichen und wachsen daher besser.

Auf dem nachfolgenden Diagramm ist deutlich zu erkennen, dass Adidas (hellblauer Balken) deutlich schwächer wächst als seine Konkurrenz, inkl. lululemon und dem Nachbarn aus Herzogenaurach, PUMA.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
TIKR.com

Adidas gibt viel Geld für Werbung und Markenbildung aus und die Entwicklung in den kommenden Quartalen wird zeigen, ob sich das auszahlt.

Lululemon mit ambitionierten Zielen

lululemon hat sich in der Vergangenheit sehr gut entwickelt und das Management hat bewiesen, dass es viel richtig macht und diese Ziele sogar schneller erreichen kann als geplant. Das macht natürlich Mut und gibt Selbstvertrauen für künftige Ambitionen. Die auf dem Analyst Day vorgestellte langfristige Strategie wirkt schlüssig und durchaus realistisch.

Wer ist besser? Adidas oder lululemon?

Adidas ist das größere Unternehmen mit einer deutlich bekannteren Marke und einer bekannten Historie, die auf die WM 1954 zurückgeht. lululemon entwickelt sich im Moment noch vom Yoga-Ausstatter, also eher einem Nischenanbieter, zu einer bekannten und breit aufgestellten Marke. Adidas hat neben dem Anspruch einer der besten Sportartikelhersteller zu sein auch eine Art Lifestylecharakter. Es gibt zahlreiche Kleidungsstücke, die nicht unbedingt beim Sport getragen werden, sondern im alltäglichen Leben, z.B. Sneaker. So weit ist lululemon noch nicht.

Rein fundamental gesehen sprechen alle Kennzahlen für lululemon. Das kanadische Unternehmen wächst schneller und ist profitabler und rentabler als der deutsche Konkurrent.

Fazit

Beide Aktien sind im Jahresverlauf schon deutlich gefallen. Besonders Adidas hat Probleme aufgrund der weltweiten Situation. Bei lululemon läuft es operativ deutlich besser. Entsprechend scheint die Adidas Aktie nun eher unterbewertet und die von lululemon überbewertet. Die Risiken bleiben kurzfristig allerdings hoch.

adidas lululemon Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Eigene Darstellung

Auf lange Sicht haben beide Unternehmen großes Potenzial.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in lululemon investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Aktien-Watchlist und Updates erhalten? 4 Mails im Monat – Kostenlos – Jederzeit abbestellbar