Kategorien
Allgemein

Update Q2 PepsiCo Aktie

Q2 Earnings von PepsiCo Inc.

Wir haben vor kurzem eine ausführliche Analyse zur PepsiCo Aktie veröffentlicht. Diese können Sie hier nachlesen.

PepsiCo hat die Ergebnisse des abgelaufenen zweiten Quartals veröffentlicht.

Q2 2020Q2 2019rel.
Umsatz29.82629.3331,7%
Net Income3.0093.465-13,2%
Net Margin10,1%11,8%k.A.

Die Umsatzerlöse sind ggü. dem Vorjahreshalbjahr um 1,7% gestiegen. PepsiCo gibt zwar keine Guidance für das Jahr 2020, geht aber davon aus, dass das Umsatzwachstum von Währungskurseffekten negativ um etwa 3% beeinflusst wird. Ramon L. Laguart, der CEO von PepsiCo hat folgende Erläuterungen im Investoren Call vorgebracht.

„Our organic revenue increased 3.3 percent for the first half of this year, while second quarter organic revenue declined (0.3)percent.“

Q2 Report PepsiCo.

Interessant zu lesen ist, dass vor allem die Snacks Sparte von PepsiCo während der COVID-19 Krise gut lief und 5% Umsatzwachstum vorweisen kann, während die Umsätze mit Getränken aufgrund des veränderten Konsumverhaltens während des Lockdowns gesunken sind.

„During the second quarter, our portfolio worked well as our global snacks business remainedvery resilient with 5 percent organic revenue growth, while global beverages declined (7) percentas increased take-home consumption was more than offset by a decline in the convenience and gas andaway-from-homechannels.“

Q2 Report PepsiCo.

Durch die Vorkehrungen zum Schutz der Mitarbeiter und zur Sicherstellung des Geschäftsbetriebs sind in etwa 400 Millionen USD Kosten entstanden, die die operative Marge um ca. 0,2% negativ beeinflusst haben. Ohne diese außerplanmäßigen Aufwendungen wäre die operative Marge wohl sogar gestiegen.

„Our core operating margin declined by approximately (200) basis points in the second quarter which includednearly 400 million USD of incremental COVID-19 related coststo keep our employees safe and ensure business continuity. Excluding these costs, our core operating margin would have increased in the quarter.“

Q2 Report PepsiCo.

Die weltweiten Lockdown Maßnahmen wurden im Mai und Juni langsam wieder zurückgenommen. Das macht sich auch im Geschäft von PepsiCo bemerkbar.

„However, we saw an improvement in our business performance and channel dynamicsin May and June as population mobility increased after many economies gradually began to reopen both in developed and developing markets.“

Q2 Report PepsiCo.

Aufgrund der Unsicherheit der Entwicklung in Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie, hat auch Pepsi den Ausblick für 2020 zurückgezogen und nicht aktualisiert.

„As previously disclosed, the Company’s financial outlook regarding fiscal year 2020 is no longer applicable given the continued uncertainties associated with the magnitude and duration of the COVID-19 pandemic on its business. However, the Company continues to expect:

• A core effective tax rate of approximately 21 percent; and

• Total cash returns to shareholders of approximately $7.5 billion, comprised of dividends of $5.5 billion and share repurchases of $2 billion.“

Q2 Report PepsiCo.

Allerdings wird das Aktienrückkaufprogramm fortgeführt und Dividenden an die Aktionäre ausgeschüttet.

In Summe ist zu sagen, dass das Geschäft grundsätzlich nur wenig beeinflusst ist. Gegessen und getrunken werden die Menschen immer, ob es Sie es Zuhause oder Unterwegs machen ist nicht unbedingt entscheidend. PepsiCo erweist sich als sehr krisenresistent und sehr solide.

Im ersten Halbjahr hat Pepsi zudem zwei größere Akquisitionen durchgeführt. Im März 2020 wurde Pioneer Food Group Ltd. für 1,2 Mrd. USD erworben. Dabei handelt es sich um einen Nahrungsmittel- und Getränkehersteller aus Südafrika. Im April 2020 wurde zu dem Rockstar Energy Beverages für 3,85 Mrd. USD gekauft. Hierbei handelt es sich um einen Hersteller von Energydrinks. Damit wird auch PepsiCo ein Wettbewerber von Monster Beverage. Die Analyse zu dieser Aktie haben wir verlinkt.

Eckdaten zur Aktie:

  • WKN: 851995
  • ISIN: US7134481081
  • Ticker: Nasdaq PEP
  • Kurs zum Bewertungszeitpunkt: 134 USD

Update Bewertung der PepsiCo Aktie

Wir haben die aktuelle Entwicklung und die neuen Erkenntnisse in der Prognose für das DCF Verfahren und berücksichtigt und haben somit die Schätzung der Owners Earnings für die Jahre 2020 bis 2024 angepasst. Der WACC ist unverändert bei 3,608%. Den Wachstumsfaktor für den Terminal Value haben wir ebenfalls unverändert bei 0,5% belassen. Die langfristigen Wachstumsaussichten und das Risiko haben sich unserer Einschätzung nach nicht verändert.

In 2020 erwarten wir nun, basierend auf den Aussagen des PepsiCo Managements, Owners Earnings i.H.v. 6,552 Mrd. USD bei einem Umsatz i.H.v. 67,16 Mrd. USD. Bis 2024 schätzen wir eine Steigerung des Umsatzes bis zu 70,85 Mrd. USD und Owners Earnings von 6,8 Mrd. USD. Damit ergibt sich ein neuer Fair Value je Aktie von 134,60 USD. Vorher betrug dieser 111,60 USD.

PepsiCo Prognose Q2 2020 Umsatz DCF Verfahren

Dieser Unterschied ist wie folgt zu erklären. Wir erwarten nun eine Net Margin von 10,95% für den Prognosezeitraum bis 2024, vorher waren es ca. 9,59%. Gegenläufig erwarten wir jedoch ein leicht schwächeres Umsatzwachstum von 1,1% pro Jahr, anstatt 1,3% pro Jahr.

Für die Ermittlung des Graham Value Adjusted 2020 haben einen Gewinn je Aktie von 5,22 USD prognostiziert und einen Buchwert je Aktie von 37,95 USD. Das durchschnittliche KGV der vergangenen 5 Jahre betrug 24,65 und das KBV 3,57. Daraus errechnet sich ein Graham Value Adjusted von 132,54 USD.

Der aktuelle Kurs der Aktie zum Zeitpunkt dieser Analyse beträgt ca. 134 USD. Daraus errechnet sich eine Margin of Safety von 100% für den Fair Value nach dem DCF Verfahren und von 95% für den GVA 2020.

Damit ist die Aktie als fair bewertet zu betrachten. Im nächsten Schritt schauen wir uns die aktualisierten fundamentalen Kennzahlen der Netflix Aktie an.

Update fundamentale Kennzahlen der Aktie

Wie gewohnt betrachten wir im nächsten Schritt die fundamentale Aktienanalyse. Diese führen wir wie gewohnt in den Kategorien Wachstum, Profitabilität, Rentabilität und Kapitalstruktur durch.

Wachstum

In den vergangenen 5 Jahren hat PepsiCo eine CAGR im Umsatz von 1,6% erreicht. Das Net Income ist dagegen um durchschnittlich 7,5% gestiegen. Im Q2 2020 ist das Net Income aufgrund der COVID-19 Einmaleffekte um 13,5% gesunken. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Net Margin in den kommenden Jahren weiterhin leicht verbessert werden kann.

Profitabilität

Die FCF Marge ist im ersten Halbjahr Q2 2020 mit -17,8% aufgrund zweier größerer Akquisitionen negativ (Siehe oben).

Die Net Margin von 10,1% im ersten Halbjahr 2020 liegt trotz COVID-19 Krise im normalen Bereich.

Rentabilität

Die Berechnung der Renditekennzahlen macht bei einem Halbjahresabschluss keinen Sinn, da „halbe“ Stromgrößen mit vollen Bestandsgrößen ins Verhältnis gesetzt werden würden. Wir verweisen an dieser Stelle auf die alte Analyse.

Kapitalstruktur

Die Analyse der Kapitalstruktur ergibt, dass zum Q2 2020 der Verschuldungsgrad 89% beträgt. Die zinstragenden Verbindlichkeiten in Q3 2020 betrugen ca. 44 Mrd. USD. Der Cashbestand 8,9 Mrd. USD. Die Akquisitionen von Pioneer Foods und Rockstar, sowie der Aufbau von Liquidität hat dazu geführt, dass die Verschuldung ggü. 2019 um ca. 15 Mrd. USD zugenommen hat.

Dividende

Die Quartalsdividende beträgt momentan 1,0225 USD. In 2020 würden somit 4,0225 USD ausgezahlt werden. Momentan beträgt die Dividendenrendite somit 3,0%. Die durchschnittliche Dividendenrendite der vergangenen 5 Jahre beträgt 2,84%. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten Jahre betrug 7,8% pro Jahr.

PepsiCo Dividende

Fassen wir zusammen und stellen unsere Kriterien nochmals tabellarisch auf:

KennzahlQ2 2020langfristiger DurchschnittKriterium
Net Margin10,1%11,4%>10%
Verschuldung89%81%<150%
Debt/Op CF.k.A3,58<5
ROEk.A15,9>15%
ROTAk.A42,0%>25%
Gewinnwachstum-13,2%7,5%>5%
Vergleich fundamentale Kennzahlen mit Kriterien

Das Unternehmen kann momentan 6 der 6 Kriterien zu unserer Zufriedenheit erfüllen. Wir schätzen, dass die Kennzahlen sich in der Zukunft weiterhin verbessern werden, das Wachstum sich jeder weiter verlangsamen könnte. Es bleibt außerdem zu hoffen, dass das Management die neuaufgenommenen Schulen bald tilgt. In Summe jedoch ein finanziell sehr gesunder Konzern.

Fazit zur Analyse und Prognose

PepsiCo ist eine absolut Solide Value Aktie. Die Analyse der fundamentalen Kennzahlen zeigt dies sehr deutlich. Darüber hinaus ist mit den starken Marken ein tiefer Burggraben vorhanden. Bevölkerungswachstum und die täglichen Bedürfnisse des Lebens sorgen dafür, dass Produkte des PepsiCo Konzern weiter gekauft und konsumiert werden. Mit dieser Aktie kann grundsätzlich nichts falsch gemacht werden.

Ferner ist die Aktie momentan fair bewertet und mit einer attraktiven Dividendenrendite ausgestattet. PepsiCo ist ein sogenannter Dividendenaristokrat und hat die ausgeschüttete Dividende seit 47 Jahren jährlich erhöht.

Wir bleiben dran und berichten über PepsiCo und aktualisieren unsere Analyse in drei Monaten.

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Aktienanalyse und fürs lesen!

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse