Kategorien
Allgemein

Update Q4 2020 Airbnb Aktie

Q4 2020 Earnings von Airbnb

Airbnb hat die ersten Quartalszahlen nach dem IPO veröffentlicht. Diese stellen auch gleichzeitig die Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 dar. Wie zu erwarten ist das Geschäft von Airbnb durch die COVID-19 Pandemie eingebrochen. Der Wachstumstrend der vergangenen Jahre wurde unterbrochen und der Gross Booking Value ist um -37,1% ggü. dem Vorjahr geringer und beträgt ca. 24 Mrd. USD. Die Anzahl der gebuchen Nächte und Experiences ist um ca. -41% gesunken und beträgt in 2020 ca. 193,2 Mio..

Airbnb Aktie 2020 GBV Annual Nights and Experiences

Analog dazu haben sich auch die Geschäftszahlen von Airbnb entwickelt. Der Umsatz ist um -29,7% auf knapp 3,4 Mrd. USD gefallen. Der Net Loss hat sich fast verzehnfacht und beträgt -4,6 Mrd. USD. Enthalten ist jedoch auch ein Einmaleffekt aus anteilsbasierter Vergütung in Höhe von ca. 3 Mrd. USD, bedingt durch den IPO.

„Q4 2020 net income was impacted by charges related to our IPO. Charges associated with our IPO and our subsequent stock price increase contributed to our net loss in Q4 2020 and fiscal year 2020. Upon our IPO in December 2020, we recognized a non-cash stock-based compensation expense of $2.8 billion.“

Q4 Report Airbnb

Auch wenn dieser Effekt nicht zahlungswirksam ist, ist dennoch der operative Cashflow in diesem Geschäftsjahr ins Minus gerutscht. Dieser war in den bisher berichteten Jahren 2017-2019 zumindest immer positiv. Der Free Cashflow beträgt -667 Mio. USD.

FY 2020FY 2019abw.
Umsatz3.378.1994.805.239-29,7%
Operating Income-4.537.367-487.637830,5%
Net Income-4.584.716-487.637840,2%
OP Cashflow-629.732222.727-382,7%
Free Cashflow-667.10397.275-785,8%

Airbnb hat relativ schnell auf die Pandemie reagiert und dabei aber auch zahlreiche Mitarbeiter entlassen.

„Due to our strong financial discipline in 2020, all operating expense line items (excluding stock-based compensation and stock-settlement obligations) were down from a year ago.“

Q4 2020 Airbnb Report

Die Bilanz von Airbnb ist im GJ 2020 nur unwesentlich verändert worden. Durch den IPO und der damit verbundenen Eigenkapitalspritze ist das EK erhöht worden. Zudem wurden Darlehen aufgenommen um die Liquidität des Unternehmens zu sichern. Daher ist der Cashbestand mit 6,4 Mrd. USD auch im Vergleich zum Vorjahr sehr hoch. Zumindest hat Airbnb, trotz schlechter Ergebnisse, kein Liquiditätsproblem. Die Eigenkapitalquote beträgt nun 27,7%.

Airbnb 2020 Bilanz

Die Gross Margin betrug in 2020 74,1% (Vj. 75,1%). Der Anteil der SGA Aufwendungen am Umsatz, bedingt durch die anteilsbasierte Vergütung zum IPO, betrug 94,4% (Vj. 65,2%). Die Net Margin belief sich auf -135,7% (Vj. -14,0%). Der Anteil der CAPEX Investitionen am Umsatz in Höhe von 1,1% lag leicht unter dem Vorjahr mit 2,6%.

Airbnb 2020 GuV

Wie auch schon erwähnt ist der in 2020 der operative und der freie Cashflow negativ. Grundsätzlich hat Airbnb schon bewiesen, dass es freie Cashflows generieren kann. Die Pandemie war an dieser Stelle ein Rückschlag, der aber Airbnb und das Geschäftsmodell sicherlich nicht umhauen wird.

Airbnb 2020 Cashflow

Eckdaten zur Airbnb Aktie

Airbnb Aktie
ISINUS0090661010
WKNA2QG35
TickerNAS:ABNB
Kurs zum Bewertungszeitpunkt (25.02.2021)182,06 USD
Aktuelle DividendeN/A
DividendenrenditeN/A

Update fundamentale Kennzahlen Airbnb

20202019
Operating Margin-134,3%-10,1%
Net Margin-135,7%-14,0%
Free Cashflow Margin-19,7%2,0%
   
Leverage62,6%0,0%
Debt to op. CF ratio-2,880,00
   
Sales Growth-29,70%31,58%

Die fundamenatelen Kennzahlen sind aufgrund der Umstände nicht wirklich aussagekräftig. Zur Vollständigkeit stellen wir diese zwar dar, bedürfen aber unserer Meinung nach keiner weiteren Erklärung.

Update Bewertung der Airbnb Aktie

Basierend auf den neuen Erkenntnissen haben wir unser DCF Modell angepasst. Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf unser Baseline Szenario. Das ist das mittlere Ergebnis aus 25 verschiedenen Szenarien, das von diesen die höchste Eintrittswahrscheinlichkeit hat.

Baseline Szenario

Den Wachstumsfaktor für den Terminal Value haben wir auf 4,017% gesetzt. Der WACC beträgt für unsere Berechnungen 6,085%.

Darüber hinaus haben wir unsere Schätzung für den Umsatz, das Net Income und die Owners Earnings auf Basis der neuen Erkenntnisse aus dem Q4 Report von Airbnb aktualisiert.

Wir gehen nun von einem Umsatz in 2021 von 4,179 Mrd. USD aus, der bis 2025 auf 5,409 Mrd. USD steigen wird. Für 2021 schätzen wir für Airbnb nun Owners Earnings i.H.v. -0,181 Mrd. USD und für 2025 i.H.v. 0,729 Mrd. USD.

Airbnb 2020 DCF Verfahren

Diese neue Prognose führt zu einem Equity Wert i.H.v. 30,7 Mrd. USD. Somit beträgt der Fair Value je Aktie 51,38 USD. Angesichts des momentanen Kurses ist die Aktie unserer Einschätzung nach stark überbewertet.

WertBetrag
Fair Value Q4 202051,38 USD
Aktienkurs aktuell (26.02.2021)182,06 USD
Übersicht Fair Value

Die Margin of Safety beträgt momentan ca. 29%.

DCF Szenarien Übersicht

Zur Übersicht über die anderen Szenarien möchten wir kurz die Bandbreite der Prognosen und die Quantile für den Fair Value darstellen.

in Mio. USD20212022202320242025
Umsatz Max5.907,66.268,76.628,56.987,47.345,2
Umsatz Mittelwert4.179,94.487,34.794,75.102,25.409,6
Umsatz Min2.452,12.705,92.960,93.217,03.474,0
Owners Earnings Max-69,0205,3449,9579,81.124,4
Owners Earnings Mittelwert-254,0-14,1153,7241,0635,1
Owners Earnings Min-559,9-233,5-14,134,2281,2

Die ermittelten Fair Values sind nach Quantilen der folgenden Tabelle zu entnehmen.

QuantilFair Value in USD
10% Quantil32,88
20% Quantil39,23
30% Quantil43,81
40% Quantil47,72
50% Quantil51,38
60% Quantil55,04
70% Quantil58,95
80% Quantil63,53
90% Quantil69,89

Das 50% Quantil bedeutet, dass die Hälfte der Ergebnisse zu einem höheren Wert geführt hat und die andere Hälfte zu einem niedrigeren. Das 10% Quantil würde aussagen: 10% der Prognosen führen zu einem Fair Value unter 32,88 USD und 90% zu einem höheren. Das 90% Quantil sagt aus, dass 90% aller Ergebenisse niedriger als 69,89 USD sind und nur in 10% der Fälle der Wert höher ist.

Fazit und Prognose zur Airbnb Aktie

Airbnb hat das Geschäftsjahr 2020 wie erwartet mit einem Umsatzrückgang und einem Verlust beendet. Doch ist sehr positiv zu bewerten, dass die Zahlen bei weitem nicht so schlecht sind, wie bei einigen Hotelketten oder anderen Unternehmen aus der Reisebranche. Das Geschäftsmodell von Airbnb hat an dieser Stelle einige entscheidende Vorteile. Das Unternehmen betreibt „nur“ eine Plattform und selbst keine Hotels oder ähnliches. Die „Hosts“ bieten auf dieser Plattform ihre Wohnungen oder Ferienwohnungen an. Die Auswahl und Vielfalt ist hier unübertroffen. Auch die Möglichkeit langfristig zu mieten hat Vorteile. Dieser Trend konnte zu Beginn der Pandemie beobachtet werden, als viele Stadtbewohner kurzfristig für längere Zeit aufs Land wollten.

„Looking forward to 2021, we are preparing for the travel rebound. As the vaccine is rolled out and restrictions lift, we expect there will be a significant travel rebound. Our single priority in 2021 is to prepare for this travel rebound, perfecting our existing product by improving the entire end-to-end experience of our core service for both Hosts and guests“

Q4 Report Airbnb

Der Ausblick auf das Jahr 2021 ist vor allem durch Unsicherheit geprägt. Das Management von Airbnb geht zwar davon aus, dass sich der Reisemarkt wieder erholen wird, aber er dennoch nachhaltig verändert sein wird. Es wird davon ausgegangenen, dass der Trend zu längeren Aufhalten und zu Zielen in der Nähe bleibt. Hier kann Airbnb mit der Vielzahl von Hosts eine große Auswahl bieten und sieht sich somit sehr gut aufgestellt. Der Fokus liegt nun dabei sich auf diesen „Rebound“ vorzubereiten.

„For the remainder of the year, it is too early to predict overall recovery trends for the travel industry and their impact on our business. We have been encouraged by our continued resilience and recovery, and are optimistic about the upcoming travel rebound. However, we continue to have limited visibility for growth trends in 2021 given the difficulty in determining the pace of vaccine roll-outs and the related impact on willingness to travel. We are not providing an outlook for the rest of 2021 at this time.“

Q4 Report Airbnb

Finanzielle Aussagen zum Ausblick für 2021 gibt das Airbnb Management bewusst nicht ab. Durch die hohe Unsicherheit ist das verständlich. Wir sind dennoch für das kommende Jahr optimistisch. Durch die Impfungen sollte die Pandemie nach und nach unter Kontrolle sein, sodass das Reisen wieder unter bestimmten Bedingungen wieder möglich sein wird.

Die Aktie ist sehr interessant und das Geschäftsmodell sehr spannend. Airbnb ist fester Bestandteil des Lebens geworden und hat mit seiner Marke und der Plattform schon einen gewissen Wettbewerbsvorteil aufbauen können. Dennoch kommen wir auf Basis der momentanen Informationen zum Schluss, dass die Airbnb Aktie zum Analysezeitpunkt stark überbewertet ist.

Vielen Dank für ihr Interesse und fürs Lesen!

Hier finden Sie unsere bisher erschienenen Airbnb Analysen:

IPO

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Wenn Sie möchten, können Sie sich auch gerne für unseren kostenlosen Newsletter anmelden. Dann erhalten sie bei neuen Aktienanalysen eine kurze Info. Keine Werbung oder ähnliches. Jederzeit kündbar.

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in diese nicht Aktie investiert.