Kategorien
Allgemein

Update Q4 2020 Bank of America Aktie

Q4 2020 Earnings von Bank of America

Die Bank of America hat kürzlich die Geschäftszahlen für das Q4 2020 und gleichzeitig für das FY 2020 veröffentlicht. Die schwierigen makroökonomischen Bedingungen und die COVID-19 Krise haben auch bei der Bank of America deutliche Spuren hinterlassen. Dennoch konnte die nach JP Morgan Chase zweitgrößte Bank der USA einen ordentlichen Jahresgewinn in Höhe von 16,5 Mrd. USD erwirtschaften.

Für den im Vergleich zum Vorjahr um 36,6% niedrigeren Gewinn sind insbesondere das geringere Net Interest Income und die deutlich höhere Bildung der Risikovorsorge für Kreditverluste verantwortlich. Gegenläufig ist der Ertragsteueraufwand im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken.

GuV20202019rel. Change
Interest Income51.58571.236-27,6%
Interest Expense-8.225-22.345-63,2%
Net Interest Income43.36048.891-11,3%
Noninterest Income42.16842.353-0,4%
Provision for Credit losses-11.320-3.590215,3%
Noninterest expense-55.213-54.9000,6%
Income tax-1.101-5.324-79,3%
preferred stock dividends-1.421-1.432-0,8%
Net Income16.47325.998-36,6%

Das Net Interest Income ist vor allem durch die gesunkenen Zinsen beeinflusst. Dagegen ist das Noninterest Income nahezu auf Vorjahresniveau. Die höheren Ausgaben für die Risikovorsorge für Kreditrisiken resultieren aus der allgemein höheren Erwartung von Kreditausfällen aufgrund der schlechteren Konjunkturaussichten und höheren Arbeitslosigkeit. Die Noninterest expenses enthalten Verwaltungsaufwendungen und ähnliches und sind insbesondere aufgrund von COVID-19 Maßnahmen gestiegen.

Die Auswirkungen sind grundsätzlich in allen Segmenten spürbar. Nur der Bereich „Global Markets“ konnte seine Umsätze und den Gewinn deutlich steigern. Das Segment Global Markets bietet institutionellen Kunden Vertriebs- und Handelsdienstleistungen sowie Research-Services in den Bereichen Fixed-Income, Credit, Currency, Commodity und Equity.

Bilanz20202019
Cash and Cash equivalents380.463161.560
Total Debt Securities684.850472.197
Loans and leases909.059974.010
Goodwill68.95168.951
Tangible Assets11.00010.561
Other765.304746.800
TOTAL ASSETS2.819.6272.434.079
Total Deposits1.795.4801.434.803
Shortterm Debt19.32124.204
Longterm Debt262.934240.856
Other liabilities468.968469.406
TOTAL Liabilities2.546.7032.169.269
Equity272.924264.810
TOTAL EQUITY + LIABILITIES2.819.6272.434.079

In der Bilanz von Bank of America ist vor allem erkennbar, dass die Liquidität stark erhöht wurde. Darüber hinaus sind die Deposits, also die Kundeneinlagen, ebenfalls sehr stark gestiegen. Diese erhöhten Kundeneinlagen wurden unter anderem dazu genutzt, in Fremdkapitaltitel (Anleihen – Total Debt Securities) zu investieren.

Despite one of the worst economic environments in modern memory, we ended the year stronger than before the health crisis and well positioned to support our clients. We grew deposits by $361 billion, improved our capital ratios and increased liquidity to record levels, exceeding loans. Because of the responsible way we have operated the company over many years, we were able to support the economy by raising $772 billion in capital on behalf of clients, invest in our franchise and still be in a position to return $4.8 billion in capital to our shareholders in the first quarter of 2021 in the form of common stock repurchases and dividends.

Bank of America CFO Paul Donofrio – Q4 Report
Bank of America Aktie Total Deposits 2020

Den deutlichen Anstieg der Deposits haben wir auch nochmal grafisch veranschaulicht. Durch das „normale“ Wachstum in den GJ 2014 bis 2019 sind diese zwar auch leicht angestiegen, doch die COVID-19 Krise hat dazu geführt, dass es schlagartig zu einem Anstieg kam. Das liegt daran, dass viele Menschen, aber vor allem Unternehmen, hohe Liquiditätsreserven aufgebaut haben.

Bank of America Aktie 2020 Darlehen und Fremdkapitaltitel

Im nächsten Diagramm ist der Anstieg der Debt Securities (blaue Säule) deutlich zu erkennen. Die Summe der ausgegebenen Darlehen ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Bank of America Aktie 2020 Risikovorsorge

Zum Schluss soll dieses Diagramm den deutlichen Anstieg der Kreditrisikovorsorge verdeutlichen. Von 2015 bis 2019 wurde diese kontinuierlich verringert, absolut gesehen und als Anteil an den Darlehen. In 2020 wurde diese deutlich auf über 18 Mrd. USD erhöht.

Update fundamentale Kennzahlen Bank of America

Die fundamentalen Kennzahlen bestätigen die Entwicklung der Bank of America im Geschäftjahr 2020. Die Zinsmarge, getrieben durch das Zinsnvieau, ist deutlich unter dem Durchschnitt der Vorjahre. Das gilt auch für die Rentabilitätskennzahl ROAE.

Bank of America 2020 Aktie Zinsmarge
Bank of America Aktie 2020 ROAE

Die hohe Kreditrisikovorsorge hat zwar das Jahr 2020 stark belastet, wird jedoch die Folgejahre bei Kreditausfällen und auch bei einer evtl. Senkung wieder entlasten. Die Efficiency Ratio (je niedriger, desto besser) ist zwar auch etwas über dem Durchschnitt der Vorjahre, jedoch trotzdem noch sehr gut.

KPICurrent YearAverage
EK Quote (GAAP)9,7%11,28%
ROAE6,13%7,36%
ROAA0,63%0,84%
Efficiency Ratio65%63,5%
Allowance for Creditlosses2,07%1,4%

Die EK Quote (GAAP) ist mit fast 10% für eine Bank dieser Größe sehr ordentlich.

Update Bewertung der Bank of America Aktie

Da die Bank of America ein Finanzinstitut, bzw. eine Bank, ist, wird der Fair Value nicht mittels DCF Verfahren ermittelt, sondern mit dem sogenannten „Excess Returns“ Verfahren.

Die entscheidenden Parameter hierfür sind der Return on Average Equity und die Cost of Equity. Den ROAE haben wir mit 7,36% definiert. Der Wert stellt den Mittelwert der letzten sechs Jahre dar. Die Cost of Equity haben wir mit 4,72% angesetzt (Quelle Prof. Damodaran von der NYU).

Der Prognosezeitraum beträgt 10 Jahre. Ab dem 5. Jahr bis zum 10. Jahr lassen wir linear den ROAE und die CoE aufeinander zulaufen, sodass diese in 2031 gleich sind und der Terminal Value 0 ist. So haben wir nicht das Problem, eine ewige Wachstumsrate schätzen zu müssen.

Diese neue Prognose führt zu einem Equity Wert i.H.v. 316 Mrd. USD. Somit steigt der Fair Value je Aktie von 32,75 USD USD auf 33,72 USD. Angesichts des momentanen Kurses ist die Aktie unserer Einschätzung nach leicht unterbewertet.

WertBetrag
Fair Value Q2 202032,75 USD
Fair Value Q4 202033,72 USD
Aktienkurs aktuell (01.02.2021)29,96 USD
Übersicht Fair Value

Die Margin of Safety beträgt momentan ca. 113%.

Fazit und Prognose

Aktien von Banken, auch die von der Bank of America, gehören heutzutage nicht unbedingt zu den Lieblingsaktien vieler Investoren (außer vielleicht Warren Buffett). Die Bewertung der Aktien ist nicht immer leicht, die Geschäftsmodelle stehen vor einem großen Wandel durch technische Innovationen und hohen Wettbewerbsdruck und die vielen Regularien verursachen sehr viel Aufwand. Viele Fintechs machen den Banken durch günstige und innovative Produkte das Leben schwer. Dennoch ist das Bankengeschäft und die Entwicklung dieser, insbesondere in Übersee, sehr gut.

Die technologischen Errungenschaften wie bspw. KI, Blockchain und Ähnliches bieten insbesondere für Banken, die auch viel Massengeschäft betreiben, sehr große Möglichkeiten, durch Automatisierung von Prozessen noch profitabler zu werden. Zudem floriert auch das Investment Banking. Die Bank of America hat die besten Voraussetzungen und die entsprechende Größe diese erfolgreich einzusetzen. Es sollte sich bewusst gemacht werden, dass die Bilanzsumme 2,8 Billionen USD beträgt.

Darüber hinaus ist die Bank of America ein zuverlässiger Dividendenzahler und kauft auch regelmäßig Aktien zurück. Dies wurde auch im Q4 Report wieder angekündigt.

„…still be in a position to return $4.8 billion in capital to our shareholders in the first quarter of 2021 in the form of common stock repurchases and dividends.“

CFO Bank of America Q4 2020 Report

Wie auch schon in unserer Q2 2020 Analyse zur Bank of America kommen wir zum Schluss, dass wir Warren Buffetts Investment in die Bank of America Aktie sehr gut nachvollziehen können. Auf Basis der momentanen Informationen ist die Aktie unserer Meinung leicht unterbewertet.

Vielen Dank für ihr Interesse und fürs Lesen!

Hier finden Sie übrigens unsere bisher erschienenen Bank of America Aktie Analysen:

Q2 2020

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in diese Aktie investiert.