Kategorien
Allgemein

Update Q4 2020 Paypal Aktie

Q4 2020 Earnings von Paypal

Paypal Inc. hat die Ergebnisse für Q4 2020 und somit für das FY 2020 veröffentlicht. Das Jahr war für Paypal ein voller Erfolg. Es war das stärkste Jahr in der Geschichte des Zahlungsdienstleisters. Der Ecommerce Boom durch COVID-19 hat den sowieso schon beeindruckenden Wachstumsraten einen weiteren Schub gegeben.

Die Anzahl der aktiven Paypal Konten ist ggü. dem Vorjahr von 305 Mio. auf 377 Mio. gestiegen. Das ist ein Anstieg von 17%.

Paypal 2020 Active Accounts

Diese aktiven Kunden haben in 2020 Transaktionvolumen von 936 Mrd. USD verursacht. Das entspricht einer Steigerung ggü. dem Vorjahr von 31,4%.

Paypal 2020Total Payment Volume

Diese Zahlen spiegeln sich konsequenterweise auch in den „Büchern“ von Paypal wieder.

„PayPal delivered record performance in 2020 as businesses of all sizes have digitized in the wake of the pandemic. In this historic year, we released more products than ever before and have dramatically scaled our acceptance worldwide, giving our 377 million consumer and merchant accounts even more reasons to use our platform.”

Dan Schulman, CEO Paypal – Q4 Earnings Report

Der Umsatz ist ggü. dem Vorjahr von 17,7 Mrd. USD auf 21,5 Mrd. USD (+20,7%) gestiegen, das Net Income sogar um ganze 70,9% von 2,5 Mrd. USD auf 4,2 Mrd. USD. Das entspricht einer Net Margin von 19,6%.

Paypal 2020 GuV Aktie

Ebenfalls konnte Paypal den operativen und freien Cashflow deutlich steigern. Der Free Cashflow (adjustiert um Akquisitionskosten von Honey Anfang 2020) beträgt fast 5 Mrd. USD. Im Gj 2020 wurden zudem Aktien im Wert von 1,6 Mrd. USD zurückgekauft.

Paypal 2020 Cashflow Aktie

Im GJ 2020 hat Paypal Darlehen i.H.v. 5,4 Mrd. USD aufgenommen. Gleichzeitig wurde der Bestand an Liquidität um 3,3 Mrd. USD erhöht. Durch den Zukauf von Honey hat sich außerdem der Goodwill (Intangible Assets) deutlich erhöht.

Paypal 2020 Bilanz Aktie

Zum Ende des GJ 2020 betrug die Eigenkapitalquote von Paypal 28,5%. Etwa 4% der Umsätze wurden für Investitionen benötigt.

Neben diesen finanziellen Erfolgen konnte Paypal zahlreiche Produkte und Innovationen einführen.

  • Es wurde eine neue Funktion zum Einlösen von Schecks eingeführt, mit der Venmo-Nutzer eine schnelle, einfache und sichere Möglichkeit zum Einlösen von Papierschecks erhalten. Die neue Funktion ermöglicht es ausgewählten Venmo-Kunden, Schecks direkt in der Venmo-App einzulösen.
  • Implementierung von QR-Code-Zahlungen in der Point-of-Sale-App von iZettle, wodurch kleine Unternehmen in ganz Großbritannien sichere und berührungslose Zahlungen von Kunden akzeptieren können.
  • Xoom, der Geldtransferservice, führte Geldtransfers direkt auf mobilen Geldbörsen in 12 Schlüsselmärkten in Afrika ein, wobei der Fokus auf dem Segment der unterversorgten Kunden liegt – mit Plänen, weitere Märkte im Jahr 2021 einzubeziehen.
  • CVS Pharmacy implementierte berührungsloses Bezahlen mit PayPal- und Venmo-QR-Codes an 8.200 eigenständigen Einzelhandelsstandorten.
  • Rund 600.000 Händler akzeptieren nun PayPal- und Venmo-QR-Codes.

Im nächsten Schritt analysieren wir die fundamentalen Kennzahlen.

Update fundamentale Kennzahlen Paypal

Die fundamentalen Kennzahlen bestätigen die Entwicklung von Paypal im Geschäftjahr 2020. Insbesondere die Profitabilität und Rentabilität von Paypal hat sich deutlich verbessert. Im Gegenzug haben sich die Verschuldungskennzahlen zwar etwas verschlechtert (Leverage und Debt/op. CF ratio), allerdings sind diese weiterhin auf sehr niedrigem Niveau.

KPI2020Average
Operating Margin23,6%17,3%
Net Margin19,6%15,0%
Free Cashflow Margin23,2%22,0%
   
ROE20,9%13,6%
ROIC26,9%20,3%
ROA6,0%4,9%
   
Leverage44,6%14,5%
Debt to op. CF ratio1,530,29
   
Sales Growth20,7%18,3%
Net Income Growth70,72%27,9%

Sehr stark sind auch nach den vielen Jahren immer noch die Wachstumsraten von Paypal. Sowohl der Umsatz, das Net Income und der Cashflow verzeichnen im gesamten Analysezeitraum hohe zweistellige Wachstumsraten.

Paypal 2020 Wachstum

Update Bewertung der Paypal Aktie

Basierend auf den neuen Erkenntnissen haben wir unser DCF Modell angepasst.

Im ersten Schritt schauen wir uns die IST-Zahlen 2020 an und vergleichen diese mit bisher prognostizierten Werten. Ursprünglich hatten wir für 2020 einen Umsatz in Höhe von 20,8 Mrd. USD und ein Net Income von 3,4 Mrd. USD prognostiziert. Hier waren wir nicht optimistisch genug. Der tatsächliche Umsatz betrug 21,5 Mrd. USD und das Net Income 4,2 Mrd. USD.

Den Wachstumsfaktor für den Terminal Value haben wir von 3% auf 2,326% reduziert. Der WACC hat sich durch die Aktualisierung der Eigenkapital- und Fremdkapitalkosten von 4,353% auf 4,169% reduziert.

Darüber hinaus haben wir unsere Schätzung für den Umsatz, das Net Income und die Owners Earnings auf Basis der neuen Erkenntnisse aus dem Q4 Report aktualisiert.

Wir gehen nun von einem Umsatz in 2021 von 25,0 Mrd. USD aus, der bis 2025 auf 36,2 Mrd. USD steigen wird. Für 2021 schätzen wir nun Owners Earnings i.H.v. 4,3 Mrd. USD und für 2025 i.H.v. 6,7 Mrd. USD.

Paypal DCF Verfahren

Diese neue Prognose führt zu einem Equity Wert i.H.v. 312 Mrd. USD. Somit steigt der Fair Value je Aktie von 190,70 USD auf 266,00 USD. Angesichts des momentanen Kurses ist die Aktie u.E.n. fair bewertet.

WertBetrag
Fair Value Q2 2020190,70 USD
Fair Value Q4 2020266,00 USD
Aktienkurs aktuell (04.02.2021270,43 USD
Übersicht Fair Value

Die Margin of Safety beträgt momentan ca. 98%.

Fazit und Prognose

Paypal entwickelt sich seit Jahren sehr beeindruckend. Nicht nur die Wachstumsraten sind sehr gut, auch die Profitabilität und Rentabilität des Zahlungsdienstleisters stimmen. Mit einem Umsatz von über 21 Mrd. USD hat Paypal zudem sogar Mastercard schon hinter sich gelassen und Visa (30.09.2020 21,8 Mrd. USD Umsatz) eingeholt. Die Geschäftsmodelle sind zwar nicht identisch, doch ist deutlich zu erkennen, dass Paypal als innovativer Zahlungsdienstleister eine gewisse Marktmacht aufgebaut hat.

Die Marke Paypal und auch die Funktionen, die einfache Handhabung (Neudeutsch User experience) haben unserer Einschätzung nach einen tiefen Burggraben erschaffen. Insbesondere im Onlinegeschäft ist die Zahlungsweise nicht mehr wegzudenken und für viele schon Standard. Onlineshops, die Paypal nicht anbieten, sind schon fast nicht mehr seriös, ausgenommen Amazon.

Die strategischen Zukäufe konnten bisher gut in das Geschäftsmodell integriert werden. Wichtig ist nun, das Momentum von 2021 zu nutzen und weiterhin die beeindruckenden Wachstumszahlen zu erreichen. Denn diese sind auch im momentanen Aktienpreis eingepreist.

Paypal 2020 Aktienkurs

Der Siegeszug von Paypal ist auch deutlich in der Kursentwicklung zu erkennen. Der Schock im März, zu Beginn der Pandemie, hatte kaum Auswirkungen und seit dem kennt der Kurs nur eine Richtung.

Für das FY 2021 schätzt das Management einen Anstieg des Total Payment Volumes im obenen 20% Bereich. Es wird erwartet, dass die Umsätze um etwa 17% steigen werden. Wir bleiben an der Entwicklung dran und werden spätestens zum zweiten Quartal 2021 unsere Einschätzung anpassen.

We have just completed the strongest year in our history and have entered 2021 energized by a greater sense of purpose and ready to build on our momentum.”

Jon Rainey, CFO – Q4 Report

Auf Basis der momentanen Informationen ist die Aktie unserer Meinung nach fair bewertet.

Vielen Dank für ihr Interesse und fürs Lesen!

Hier finden Sie übrigens unsere bisher erschienenen Paypal Analysen:

Q2

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in diese Aktie investiert.