Kategorien
Aktienanalyse

Aktien Fair Value Update TGT-WMT-13/2022

Fair Value Update

In diesem Beitrag möchten wir unsere aktualisierte Einschätzung zu den beiden US amerikanischen Einzelhandelsketten Walmart und Target mitteilen.

Beide Aktien haben wir auf unserem Blog schon ausführlich analysiert und auch schon diverse Beiträge veröffentlicht. Da unser letztes Update schon länger her ist wird es nun langsam wieder Zeit auf die Entwicklung der beiden U.S. amerikanischen Supermarktketten zu schauen.

Die momentanen Börsenkapriolen haben auch nicht vor diesen beiden Aktien halt gemacht und die Kurse deutlich sinken lassen.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Quelle: Google Finanzen

WICHTIG: Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass unsere ermittelten Fair Values keine Kursziele darstellen! Wir können (leider) nicht vorhersagen, in welche Richtung sich der Aktienmarkt und Preise entwickeln werden. Daher konzentrieren wir uns darauf unterbewertete Aktien zu finden. Alles andere macht auch einfach keinen Sinn.

Aktuelle Entwicklungen im ersten Quartal

Walmart

Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2023 (Walmart beendet sein Geschäftsjahr ende Januar) gibt ein gemischtes Bild ab. Die Umsatzerlöse sind in Summe um +2,4% auf 141,6 Mrd. USD gestiegen. Ein Blick auf die Segmente zeigt ein sehr unterschiedliches Bild. Der Umsatzanstieg resultiert aus allen Segmenten. Erstaunlich ist auch der hohe Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, weil im Segment International rund 5 Mrd. USD Umsätze aufgrund des Verkaufs des Geschäfts in Japan und Argentinien weggefallen sind.

Bei den Produkten gibt es unterschiedliche Entwicklungen. Vor allem bei Nahrungsmitteln und Drogerieartikeln läuft es sehr gut. Bei den allgemeinen Gütern (z.B. Elektronik, Kleidung, Dekorationen) sind die Umsätze dagegen gesunken.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Walmart hat wie viele andere Unternehmen mit den momentanen Herausforderungen zu kämpfen. Das schlägt sich im deutlich verschlechterten operativen Ergebnis nieder. Dieses ist um -23% auf 5,3 Mrd. USD gesunken.

Das Management von Walmart hat hierfür drei Gründe im Analystencall genannt. Der erste Grund ist, dass man zu viele Mitarbeiter angestellt hat, weil man mit mehr COVID Ausfällen gerechnet hat. Der zweite Grund sind die hohen Warenbestände und der dritte Grund Energie- und Logistikkosten.

„We had a good quarter from a top-line point of
view. Sales for the period were ahead of what we expected across all segments, and we’re pleased with the
momentum we see so far in Q2. The bottom line was below our expectations due primarily to three areas that
negatively affected operating income in our US businesses, both in Walmart and Sam’s Club. Each of these items
represents about one-third of our overall profit miss. […] The first item is wage expense. […] The second item relates to our general merchandise inventory level primarily in Walmart US. […] The third item is related to fuel costs and our supply chain.“

C. Douglas McMillon – President, CEO & Director – Walmart, Inc.

Auf Basis dieser neuen Entwicklung hat das Management den Ausblick für das Geschäftsjahr aktualisiert. Es wird mit einem Umsatzanstieg (ohne Devestitionseffekte) von rund +4,5% bis +5% gerechnet. Bisher ist man eher von +4% ausgegangen. Aufgrund des hohen Kostendrucks geht man aber wohl nicht mehr davon aus, dass das operative Ergebnis stärker als der Umsatz wachsen wird, was angesichts der Entwicklung in Q1 durchaus zu erwarten ist.

„Based on our continuing strong top-line, we feel good about our ability to deliver full year sales growth in excess of our original guidance. We now expect consolidated net sales growth excluding divestitures to be 4.5% to 5%. We expect Walmart US comp sales growth of about 3.5% for the year versus the original guidance of slightly above 3%. However, as a result of the higher than anticipated costs we saw in Q1 and the expectation of some of that to continue, growing operating income at our original guidance more than sales growth is challenging.“

Brett M. Biggs – CFO & Executive VP – Walmart, Inc.

Trotz aller Widrigkeiten hat Walmart angekündigt die Dividende auf 2,24 USD je Aktie zu erhöhen, die pro Quartal in Höhe von 0,56 USD ausgezahlt wird. Somit hat Walmart seit 49 Jahren seine Dividende je Aktie erhöht.

Target

Target hat mit ähnlichen Herausforderungen wie Walmart zu kämpfen, wobei bei Target sich diese stärker auf die Zahlen ausgewirkt haben.

Zwar sind die Umsatzerlöse leicht um +4% auf 24,8 Mrd. USD gestiegen, was aber im Vergleich zum starken Vormonatsquartal positiv zu bewerten ist, aber dafür sind die Cost of sales sehr stark angestiegen. Ähnlich wie Walmart hat man aufgrund der veränderten Nachfrage zu hohe Warenbestände an allgemeinen Gütern auf Lager und zu viele Mitarbeiter angestellt. Auch die deutlich erhöhten Transport- und Logistikkosten haben negativ auf die Marge gedrückt.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Somit ist das operative Ergebnis um -43,3% auf „nur“ 1,3 Mrd. USD geradezu eingebrochen.

„Our first quarter gross margin rate was well below our expectations, reflecting a combination of factors that prove to be very different than expected, driven by a rapidly shifting macro backdrop and changing consumer behavior. More specifically, we saw much higher-than-expected freight and transportation costs and a more dramatic change in our sales mix than we anticipated. This resulted in excess inventory, much of it in bulky categories, which put additional strain on an already stretched supply chain.“

Brian C. Cornell – Chairman of the Board & CEO – Target Corporation

Aufgrund dieser Entwicklung hat auch Target seine Guidance zu aktualisieren. Die Erwartungen zum Umsatzwachstum hat man zwar bestätigt, aber das Management korrigiert seine Schätzung für die operative Marge deutlich nach unten.

„Now let’s turn to our guidance. In terms of the top line, based on our first quarter results and the trends we’ve seen so far in May, we continue to expect full year revenue growth in the low to mid-single-digit range. In terms of our profitability, given the unexpected cost headwinds that we’re currently facing, we now believe our full year operating margin rate will be well below our prior guidance of 8% or higher. More specifically, given the elevated level of volatility we’re currently facing and multiple sources of uncertainty going forward, we see a range of potential outcomes, centered around a 6% operating margin rate for the full year.“

Michael J. Fiddelke – Executive VP & CFO – Target Corporation

Besonders die hohen Warenbestände und das augenscheinlich schlechte Bestandsmanagement haben wohl dem Management so sehr zu schaffen gemacht, dass Target kurze Zeit nach der Veröffentlichung seiner Zahlen eine weitere Pressemitteilung veröffentlicht hat mit der Bekanntgabe diverse Aktivitäten um dieses Problem zu lösen. Nach dem Kurssturz wollte man wohl eher die Märkte etwas beruhigen, wirklich nötig ist so eine Mitteilung unserer Meinung nach nicht.

Wie Walmart ist auch Target ein Dividendenaristokrat und hat trotz aller Probleme auch die Dividende ordentlich angehoben. Seit nun 51 Jahren erhöht Target seine Dividende. Diese beträgt nun 1,08 USD je Aktie pro Quartal. Das entspricht einem Anstieg von rund +20%.

Fair Value Ermittlung der Walmart Aktie und der Target Aktie

Den Fair Value (fairen Wert) je Walmart und Target Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt.

Walmart Aktie Fair Value

Für die Walmart Aktie haben wir einen Fair Value von 140 USD geschätzt. Treffen unsere Annahmen für die Prognose ein, so könnte der Fair Value in 2 Jahren bei etwa 147 USD. Der Aktienkurs beträgt etwa 118 USD, was einer Sicherheitsmarge von 118% entspricht. Das bedeutet, dass die Aktie im Moment leicht unterbewertet ist.

Target Aktie Fair Value

Der Fair Value der Target Aktie liegt unseren Schätzungen und Berechnung nach bei etwa 173 USD je Aktie. Beim momentanen Aktienkurs von 139 USD ergibt das eine Sicherheitsmarge von 124%. Für den Zeitraum in 2 Jahren schätzen wir den Fair Value je Aktie auf etwa 189 USD. Damit scheint die Target Aktie zurzeit unterbewertet.

Investmentthese

Walmart und Target sind absolut solide Unternehmen. Beide Unternehmen machen sehr viel richtig und haben zurzeit mit sehr ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen. Unsere Investmentthese stützt sich neben den

Starkes Management und sehr solide fundamentale Kennzahlen

Beide Unternehmen zeichnen sich durch ein starkes Management und sehr soliden Kennzahlen aus. Die Unternehmen haben es unserer Meinung nach verstanden den Spagat zwischen Kundenorientierung, Mitarbeiterzufriedenheit und den Fokus auf Investoren, bzw. Aktionäre zu meistern.

U.S. Wirtschaft vor schwierigen Zeiten

Da beide Unternehmen vorwiegend in den USA tätig sind hängt auch ihre Entwicklung stark von der dortigen wirtschaftlichen Lage ab. Und diese ist zurzeit sehr schwierig. Die Inflation liegt bei über 8% und die Kreditkartenschulden der Privathaushalte erreichen Rekordhöhen. Dazu ist die Konsumentenstimmung so schlecht wie noch nie.

Steigende Dividenden

Vielen Investoren sind steigende und nachhaltige Dividendenausschüttungen wichtig. Diese sind bei Target und bei Walmart zu finden. Target erhöht die Dividende schon seit 51 Jahre, Walmart seit 49 Jahren. In den letzten 10 Jahren hat Target diese etwas stärker angehoben als Walmart.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Im Rückblick auf die letzten 3 Jahre ist die aktuelle Dividendenrendite von Target mit rund 3,1% höher als der Durchschnitt von 1,92%. Bei Walmart ist diese mit 1,43% etwas höher als der Durchschnitt von 1,58%.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Die Dividendenrendite an sich sieht erstmal wenig spektakulär aus, man darf aber durchaus davon ausgehen, dass diese weiterhin steigen wird. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, dennoch spricht die gute Free Cashflow Erwirtschaftung beider Unternehmen, die vernünftige Ausschüttungspolitik und die solide Kapitalstruktur dafür.

Wo ist eigentlich genau der Unterschied zwischen Walmart und Target?

Walmart und Target sind beide U.S. amerikanische Einzelhandelsketten. Walmart ist, gemessen am Umsatz, das größte Unternehmen der Welt und damit auch deutlich größer als Target. In 2021 hat Walmart einen Umsatz von rund 572,8 Mrd. USD erzielt. Bei Target waren es rund 106 Mrd. USD.

Walmart hat weltweit rund 10.585 Filialen, davon 5.335 in den USA. Diese haben insgesamt eine Fläche von fast 100 km², was rund 13.800 Fußballfeldern entspricht. Bei Target sind es rund 1.933 Filialen mit einer Fläche von etwa 22,6 km² oder etwa 3.170 Fußballfelder. Walmart beschäftigt weltweit rund 2,3 Millionen Mitarbeiter, Target etwa 485.000. Erwähnenswert ist außerdem, dass Walmart international stärker vertreten ist als Target.

Bzgl. Kundenorientierung und Einkaufserlebnis haben beide Unternehmen sehr hohe Ansprüche aber eine etwas unterschiedliche Philosophie. Bei Walmart liegt der Fokus auf den besten Deals, geringe Preise und Kosteneffizienz. Das spiegelt sich auch an der Einrichtung der Filialen wider. Die Gänge sind enger und vollgepackter, die Regale und die Produktpräsentation nicht unbedingt schön anzuschauen. Target geht hier einen anderen Weg. Die Einrichtung ist höherwertig und man legt viel Wert auf ein tolles Einkaufserlebnis und auch teureren Marken. Die Preise bei Target sind in der Regel etwas höher als bei Walmart. Beide Unternehmen setzten jedoch auf Eigenmarken, auf den Ausbau des E-Commerce Geschäfts und Membership Programme.

Ein Blick auf die fundamentalen Zahlen zeigt, dass bei der Profitabilität, Rentabilität und der Verschuldung Target die besseren Kennzahlen vorweisen kann.

Zuletzt betrug bei Target die normalisierte Nettomarge rund 5,11% und bei Walmart 2,57%.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Auch die Rentabilität von Target war mit deutlich höher als bei Walmart.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Zuletzt hat Target auch bei den Verschuldungskennzahlen die Führung übernommen und kann nun eine geringere Verschuldung und eine höhere Zinsdeckung vorweisen.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026

Fazit

Unserer Meinung nach sind diese beiden Unternehmen sehr solide Value Investments. Sie zeichnen sich durch starke fundamentale Zahlen, erprobte und langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle, Dividendenwachstum und kluges Management aus. Die beiden Einzelhändler haben täglich Millionen von Kunden und sind wichtige Eckpfeiler der amerikanischen Wirtschaft und Gesellschaft.

Target Walmart Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2023 2026
Eigene Darstellung

Die momentanen Herausforderungen sind eher kurzfristiger Natur und sollten langfristig keine relevanten Auswirkungen auf die beiden Unternehmen haben. Wir schätzen, dass im Moment die Walmart Aktie eher fair bewertet und die Target Aktie leicht unterbewertet ist.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in beide Aktien investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Kategorien
Aktienanalyse

Aktien Fair Value Update LOW-HD-12/2022

Fair Value Update

In diesem Beitrag möchten wir unsere aktualisierte Einschätzung zu Lowes und The Home Depot mitteilen.

Beide Aktien haben wir auf unserem Blog schon ausführlich analysiert und auch schon diverse Beiträge veröffentlicht. Da unser letztes Update schon länger her ist wird es nun langsam wieder Zeit auf die Entwicklung der beiden U.S. amerikanischen Baumarktketten zu schauen.

WICHTIG: Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass unsere ermittelten Fair Values keine Kursziele darstellen! Wir können (leider) nicht vorhersagen, in welche Richtung sich der Aktienmarkt und Preise entwickeln werden. Daher konzentrieren wir uns darauf unterbewertete Aktien zu finden. Alles andere macht auch einfach keinen Sinn.

Aktuelle Entwicklungen im ersten Quartal

The Home Depot

The Home Depot hat zum 01.05. sein erstes Quartal des Geschäftsjahres beendet und inzwischen die Zahlen berichtet. Der Start ins neue Geschäftsjahr ist ganz ordentlich gelaufen.

Die Umsatzerlöse konnten um +3,8% auf 38,9 Mrd. USD gesteigert werden. Das sieht erstmal nicht viel aus, aber es muss einem bewusst sein, dass das erste Quartal 2021 ein Rekordquartal war mit einigen umsatzsteigenden Umständen. Zunächst wurden in den USA Stimuluschecks im April letzten Jahres an die Bevölkerung verteilt, um den Konsum anzukurbeln und weiter war der Frühling im letzten Jahr deutlich früher da als dieses Jahr, was für Handwerkerarbeiten im Eigenheim natürlich förderlich war.

Die Anzahl der Transaktionen ist daher im Vergleich zum Vorjahr um -8,4% rückläufig, aber dafür sind die durchschnittlichen Käufe deutlich teurer (+11,2%). Das liegt neben der Inflation auch daran, dass es eine leichte Verschiebung zu mehr professionellen Käufern (Handwerkerbetriebe) gibt, die in der Regel mehr und teurer einkaufen. Die sogenannten „Big-tickets“ (Kassenbons über 1.000 USD) sind um +12,4% gestiegen.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Home Depot Q1 2022

Die Profitabilität von Home Depot hat unseren den schwierigen Bedingungen kaum gelitten. Vor allem aufgrund der stark gestiegenen Holzpreise ist die Gross Margin leicht gesunken. Viele Preissteigerungen konnten allerdings auch weitergegeben werden. Laut Management wird die Preiselastizität genaustens analysiert und beobachtet.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Home Depot Q1 2022

Der operative Cashflow von Home Depot liegt deutlich unter dem Vorjahr. Das liegt insbesondere an der Entwicklung des Working Capitals. Vor allem die Mittelbindung durch hohe Vorratsbestände niedrige Verbindlichkeiten hat wirken sich dabei negativ aus.

Der Free Cashflow beträgt rund 3 Mrd. USD und ist ggü. dem Vorjahr um -46,7% gesunken. Im ersten Quartal 2021 betrug dieser noch sehr hohe 5,8 Mrd. USD.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Home Depot Q1 2022

Die Anzahl der Filialen ist von 2.298 im Vorjahr auf 2.316 gestiegen.

Im Zuge der Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde auch der Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022 erhöht, wobei wir eher finden, dass er nur konkretisiert wurde und nicht wirklich erhöht.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Pressemitteilung Home Depot Q1 2022

Besonders erfreulich ist die angekündigte Erhöhung der Dividende von Home Depot. Diese wurde von 1,65 USD auf 1,90 USD je Aktie pro Quartal um +15,2% erhöht.

Lowe’s

Lowe’s hat eine sehr ähnliche Entwicklung im ersten Quartal erlebt wie Home Depot. Doch im Unterschied zum größeren Rivalen sind bei Lowe’s die Umsatzerlöse insgesamt um -3,1% gesunken. Dabei ist die Anzahl der Transaktionen besonders stark gesunken. Ähnlich wie bei Home Depot ist der durchschnittliche Wert je Einkauf gestiegen, konnte aber nicht den Rückgang kompensieren.

Im Analystencall hat das Management von Lowe’s ähnliche Themen und Eindrücke erläutert, wie auch bei Home Depot. Auch hier wurden der Stimuluscheck aus dem Vorjahr und der Frühling als Grund genannt.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Lowe’s Q1 2022

Stärker als der Konkurrent ist Lowe’s bei der Entwicklung seiner Gross Margin. Diese konnte sogar leicht erhöht werden. Die Preisstrategie von Lowe’s konnte insbesondere die Volatilität bei den Holzpreisen besser ausgleichen.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Lowe’s Q1 2022

Die operative Marge von Lowe’s liegt mit knapp 14% rund 1,4pp unter der von Home Depot.

Beim Cashflow sehen wir ebenso ähnliche Entwicklungen. Der operative Cashflow ist ggü. dem Vorjahresquartal aufgrund der Entwicklung des Working Capitals mit rund 3 Mrd. USD deutlich schlechter. Der Free Cashflow beläuft sich auf etwa 2,6 Mrd. USD.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q Lowe’s Q1 2022

Den Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022 hat das Management bestätigt und ist bei der Benennung wichtiger Kennzahlen sehr konkret.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Pressemitteilung Lowe’s Q1 2022

Die Anzahl der Filialen von Lowe’s ist um eine Filiale auf 1.971 gesunken.

Die Dividende wird künftig von 0,80 USD je Aktie pro Quartal auf 1,05 USD um +31,25% gesteigert.

Fair Value Ermittlung der Lowe’s Aktie und der The Home Depot Aktie

Den Fair Value (fairen Wert) je Lowe’s und Home Depot Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt.

The Home Depot Fair Value

Für die Home Depot Aktie haben wir einen Fair Value von 257 USD geschätzt. Treffen unsere Annahmen für die Prognose ein, so könnte der Fair Value in 2 Jahren bei etwa 273 USD. Der Aktienkurs beträgt etwa 289 USD, was einer Sicherheitsmarge von 89% entspricht. Das bedeutet, dass die Aktie im Moment überbewertet ist.

Lowe’s Fair Value

Der Fair Value der Lowe’s Aktie liegt unseren Schätzungen und Berechnung nach bei etwa 185 USD je Aktie. Beim momentanen Aktienkurs von 181 USD ergibt das eine Sicherheitsmarge von 102%. Für den Zeitraum in 2 Jahren schätzen wir den Fair Value je Aktie auf etwa 201 USD. Damit scheint die Lowe’s Aktie zurzeit fair bewertet.

Investmentthese

Sonderkonjunktur durch Covid-19 endgültig vorbei

In Zeiten von Lockdowns war das eigene Zuhause der absolute Mittelpunkt des Lebens. Davon haben beide Baumarktketten stark profitiert. Die Umsatzentwicklung im Schaubild verdeutlich dies. Aber auch zeigt es, dass diese Sonderkonjunktur nun vorbei ist. Die Menschen können sich wieder frei bewegen und verreisen und geben lassen somit weniger Geld im Baumarkt liegen.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

In den Managementcalls beider Unternehmen wurde allerdings betont, dass die Nachfrage von professionellen Handwerken ungebrochen hoch ist, weil diese gefüllte Auftragsbücher haben.

U.S. Wirtschaft vor schwierigen Zeiten

Da beide Unternehmen vorwiegend in den USA tätig sind hängt auch ihre Entwicklung stark von der dortigen wirtschaftlichen Lage ab. Und diese ist zurzeit sehr schwierig. Die Inflation liegt bei über 8% und die Kreditkartenschulden der Privathaushalte erreichen Rekordhöhen. Dazu ist die Konsumentenstimmung so schlecht wie noch nie. Wie es hier weitergeht, ist natürlich schwer vorherzusagen, aber kurzfristig kann es sehr heftigen Gegenwind für Lowe’s und Home Depot geben.

Grundsätzlich solide und einfache Geschäftsmodelle

Sehr positiv gefallen und die soliden und einfachen Geschäftsmodelle von beiden Unternehmen. Zudem genießen beiden einen sehr guten Ruf in den USA.

Wer ist besser? Lowe’s oder Home Depot?

Wir haben einige Kennzahlen ausgesucht, um darzustellen, welches der beiden Unternehmen „besser“ ist. Zunächst einmal ist festzustellen, dass Home Depot deutlich größer ist als Lowe’s. Home Depot betreibt 2.316 Märkte und Lowe’s 1.971.

Home Depot schafft es jedoch besser seine Fläche zu nutzen und erzielt je „Square foot“-Fläche einen Umsatz von rund 622 USD und Lowes nur von etwa 454 USD.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die operationelle Überlegenheit von Home Depot zeigt sich auch beim Management der Warenbestände. Die Anzahl der durchschnittlichen Tage, die Waren auf Lager liegen und somit Kapital binden sind bei Home Depot deutlich geringer (grüne Balken) als bei Lowe’s (orangene Balken).

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Von entscheidender Bedeutung für die unsere Beurteilung ist natürlich auch die Profitabilität und Rentabilität beider Unternehmen. Und auch hier hat Home Depot die Nase vorn.

Nicht nur aufgrund seiner Größe erzielt Home Depot eine höheren Free Cashflow, auch die FCF Margin ist deutlich höher.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Ebenso sieht es bei der Rentabilität aus. Bezogen auf die Rendite auf die gesamten Assets (ROA) liegt Home Depot deutlich über Lowe’s. Jedoch ist hier zu bemerken, dass beide sehr hohe Renditen aufweisen.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Zuletzt ist auch die Verschuldung eines Unternehmens zu analysieren. Im Verhältnis zum EBITDA ist die Nettoverschuldung von Home Depot geringer als von Lowe’s.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Im direkten Kennzahlenvergleich muss sich Lowe’s seinem größeren Konkurrenten deutlich geschlagen geben.

Fazit

Beide Unternehmen haben das erste Quartal mit einer ähnlichen Entwicklung beendet. Auch die Aussagen und Erwartungen des Managements für das kommende Jahr sind relativ deckungsgeich. Home Depot konnte sich etwas im ersten Quartal beim Umsatz etwas besser schlagen als Lowe’s, dafür konnte der kleinere Wettbewerber seine Gross Margin besser managen.

Beide Unternehmen werden von fähigen Managern geführt und zeichnen sich von durch ein solides Geschäftsmodell und einer tollen Entwicklung der Vergangenheit aus.

Home Depot Lowe's Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Allerdings wird beim Vergleich beider Unternehmen auch deutlich, dass Home Depot nicht nur das größere Unternehmen ist und mehr Marktanteile hat, sondern auch operativ gesehen das bessere. Sämtliche fundamentale Kennzahlen sprechen für Home Depot. Das kam auch schon bei den Investoren an, da die Aktie von Home Depot historisch gesehen immer deutlich teurer gehandelt wird als die von Lowe’s. Und so ist es auch im Moment. Die Lowe’s Aktie scheint eher fair bewertet zu sein und die Home Depot Aktie überbewertet. Jedoch ist die Sicherheitsmarge bei Lowe’s nicht besonders hoch.

Aufgrund der momentan sehr schwierigen wirtschaftlichen Lage, weltweit und auch in den USA, sehen wir kurzfristig sehr hohe Risken für beide Unternehmen.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in Home Depot Aktien investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Kategorien
Aktienanalyse

Aktien Fair Value Update 3M-AMZN-11/2022

Fair Value Update

In diesem Beitrag möchten wir unsere aktualisierte Einschätzung zu 3M und Amazon mitteilen.

Amazon haben wir schon auf unserem Blog analysiert, daher verzichten wir darauf das Unternehmen nochmals im Detail zu präsentieren und berichten nur von aktuellen Entwicklungen und unserer neuen Einschätzung bzgl. der fundamentalen Kennzahlen und des fairen Wertes.

3M haben wir auf diesem Blog noch nicht betrachtet, den Fair Value je Aktie haben wir aber schon seit längerem in unserer Aktien-Watchlist. Wir haben uns entschieden auf eine ausführliche Analyse zu verzichten, da das Geschäftsmodell und das Unternehmen vielen Investoren bekannt sein werden und wir glauben damit nicht wirklich einen Mehrwert zu bieten.

WICHTIG: Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass unsere ermittelten Fair Values keine Kursziele darstellen! Wir können (leider) nicht vorhersagen, in welche Richtung sich der Aktienmarkt und Preise entwickeln werden. Daher konzentrieren wir uns darauf unterbewertete Aktien zu finden. Alles andere macht auch einfach keinen Sinn.

3M Aktie

Aktuelle Entwicklungen bei 3M

Das Industriekonglomerat aus Minnesota, USA vertreibt weltweit tausende von Produkten and Geschäfts- und Privatkunden. Die Produkte sind sehr heterogen und decken zahlreiche Anwendungsgebiete ab. Grob unterteilt 3M sein Geschäft in vier Segmente: Industry, Transportation and Electronics, Healthcare und Consumer.

In den letzten 12 Monaten hat 3M einen Umsatz von rund 35,3 Mrd. USD erzielt, einen operativen Gewinn von 7,5 Mrd. USD und einen Nettogewinn von 5,6 Mrd. USD.

Der erwirtschaftete operative Cashflow beträgt rund 6,8 Mrd. USD und der Free Cashflow etwa 5 Mrd. USD.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

3M ist schon lange keine Wachstumsrakete mehr, aber dafür ein Dividendengarant. Seit nun 63 Jahren erhöht 3M die Dividende, was das Unternehmen zu einem Dividendenaristokrat macht. Die Dividendenrendite für die nächsten 12 Monate liegt bei rund 4,12%, was über dem Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre von 3,13% liegt.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Fair Value Ermittlung der 3M Aktie

Den Fair Value (fairen Wert) je 3M Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Dabei haben wir einen Fair Value von 154 USD geschätzt. Treffen unsere Annahmen für die Prognose ein, so könnte der Fair Value in 2 Jahren bei etwa 161 USD. Der Aktienkurs beträgt etwa 146 USD, was einer Sicherheitsmarge von 106% entspricht. Das bedeutet, dass die Aktie im Moment etwa fair bewertet ist.

Investmentthese

Solides Value Investment

3M ist ein grundsolides Value Unternehmen, dass sich durch starke fundamentale Kennzahlen und einer sehr konsistenten Dividendenpolitik auszeichnet. Das Unternehmen entwickelt sich sehr konstant und ohne große Ergebnisschwankungen.

Sichere Dividende durch sicheres Geschäftsmodell

3M erhöht seine Dividende schon seit 63 Jahren. In diesen Jahren gab es viele Krisen und Herausforderungen zu meistern. Das Geschäftsmodell von 3M hat bewiesen, dass es auch in schwierigen Zeiten souverän bestehen kann. Die erwirtschafteten Cashflows sind sehr hoch und die Verschuldung moderat, die ideale Ausgangsbasis für weiteres Dividendenwachstum.

Risiko Rechtsstreitigkeiten

3M ist in zahlreiche Rechtsstreitigkeiten involviert. Zuletzt im Fokus war ein Fall, bei dem US Veteranen das Unternehmen aufgrund von Hörschäden verklagen, die durch fehlerhafte Ohrstöpsel verursacht wurden.

Insgesamt hat das Unternehmen rund 187 Mio. USD Kosten im Q1 2022 für diese Rechtsrisiken erfasst. Das hat rund -2,8% negative Auswirkungen auf die Nettomarge.

Weitere Auswirkungen und Kosten sind nur schwer einzuschätzen, aber Rechtsstreitigkeiten können in den USA bekannterweise sehr teuer und langwierig sein.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
10-Q 3M Q1 2022

Auswirkungen der momentanen weltwirtschaftlichen und politischen Situation.

Das Unternehmen hat seine Geschäftstätigkeit in Russland eingestellt. Darüber hinaus hat 3M andere Betriebe, die bestimmte Rohstoffe von Lieferanten in Russland beziehen und bei denen es aufgrund des Konflikts zu Lieferunterbrechungen gekommen ist.

Ferner kommen weitere Lieferkettenprobleme und Inflation bei Rohstoffen hinzu. Im Q1 2022 hatten diese Auswirkungen auf die Nettomarge von rund -2,4%. Es ist auch weiterhin mit diversen Problemen und Herausforderungen zu rechnen.

Trotzdem rechnet das Management weiterhin mit einem organischen Umsatzwachstum zwischen +2% und +5%.

Fazit

Wie so viele Unternehmen hat 3M auch mit den aktuellen Herausforderungen zu kämpfen. Kurzfristig ergeben sich dadurch Risiken, die das Ergebnis weiter belasten könnten. Auch die Rechtsrisiken sollten von Investoren nicht außer Acht gelassen werden.

Auf lange Sicht scheint 3M jedoch ein sehr solides Value Investment zu sein. Besonders das resiliente und konstant gut laufende Geschäftsmodell sollten jeden Aktionär erfreuen. Besonders attraktiv ist auch die Dividendenpolitik von 3M.

Unserer Meinung nach ist die 3M Aktie zurzeit eher fair bewertet.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Amazon Aktie

Aktuelle Entwicklungen bei Amazon

Amazon hat im ersten Quartal die Investoren mit einem Milliardenverlust negativ überrascht. Neben der Fair Value Bewertung der Investition in Rivian, die im Wesentlichen für die fast 9 Mrd. „non-operating expense“ verantwortlich war, sind wohl die Verluste im Verbrauchergeschäft in den beiden Segmenten North America und International kritischer zu beäugen.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: 10-Q Q1 2022

Das Segment North America konnte bis zum Q4 2021 regelmäßig positive Ergebnisse vorweisen, doch nun rutscht das Ergebnis ab. International hatte Amazon schon seit längeren Probleme und war erst in 2020 in die grünen Zahlen gerutscht. Das war allerdings nur vorrübergehend.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Gründe für das miese Ergebnis sind vielfältig. Zu nennen sind insbesondere steigende Lohn- und Logistikkosten.

Das einzig profitable Segment ist AWS, das Cloudgeschäft von Amazon. Hier sind Umsatz und Ergebnis gestiegen. Hier beträgt die operative Marge sehr starke 35%.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

Mit diesen Ergebnissen ist man bei Amazon offensichtlich auch unzufrieden. Darauf hat man nun reagiert und den langjährigen Chef des Verbrauchergeschäfts, Dave Clark, entlassen. Einen Nachfolger gibt es wohl noch nicht.

Mit Wirkung zum 3.6.2022 führt Amazon einen 1:20 Aktiensplit durch. D.h. aus einer Amazon Aktie werden 20. Mehr nicht, dadurch wird kein Mehrwert geschaffen. Einziger Unterschied ist, dass die Aktie dann in der Regel besser durch Kleinanleger gehandelt werden kann.

Fair Value Ermittlung der Amazon Aktie

Den Fair Value (fairen Wert) je Amazon Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Dabei haben wir einen Fair Value von 2.530 USD (nach Split 127 USD) geschätzt. Treffen unsere Annahmen für die Prognose ein, so könnte der Fair Value in 2 Jahren bei etwa 3.010 USD (nach Split 151 USD). Der Aktienkurs beträgt etwa 2.447 USD, was einer Sicherheitsmarge von 103% entspricht. Das bedeutet, dass die Aktie im Moment etwa fair bewertet ist.

Die Reduzierung des Fair Values im Vergleich zum alten ermittelten Wert (3.026 USD) ist vor allem auf eine Erhöhung der Kapitalkosten (WACC) und eine leichte negative Anpassung der Erwartung der Profitabilität von Amazon zurückzuführen.

Investmentthese

Unangefochtener eCommerce König

Gemessen am Marktanteil ist Amazon weiterhin mit großem Abstand Marktführer. In den USA kommt schon allein der Marktplatz (ohne Amazon als Verkäufer) auf 25% Marktanteil. Amazon selbst hat nochmal 17% und damit großen Abstand auf den größten Konkurrenten, Walmart.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: Marketplacepulse

Wie wichtig der Marktplatz für Amazon ist, ist auch am Umsatzanteil der „Advertising services“ und „Third-Party seller services“ zu erkennen.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: 10-Q Q1 2022

Risiko Profitabilität im eCommerce Geschäft

Das eCommerce Geschäfts ist ein Problemkind des Unternehmens. Steigende Lohn- und Logistikausgaben machen es Amazon schwer in diesem Bereich Geld zu verdienen. Die hohen Investitionen zahlen sich bisher nicht aus. Alles auf Wachstum zu fokussieren und dabei die Profitabilität außer Acht zu lassen wirkt nicht sehr clever. Das Unternehmen ist auch kein kleines Wachstumsunternehmen mehr und hat vor kurzem seinen 25. Jahrestag an der Börse gefeiert.

AWS als Marktführer im Cloudgeschäft

Die Rufe nach einer Abspaltung des Cloudgeschäfts werden lauter und das ist sehr verständlich. Das Cloudgeschäft brummt und läuft super. Es ist sehr profitabel und eine Cashcow, die die Investitionen im Verbrauchergeschäft mittragen muss.

Logistik als Chance und Risiko

Amazon hat ein riesiges Logistiknetzwerk aufgebaut, dass sehr hohe Kapazitäten hat. Nun hat Amazon angekündigt das Fulfillment auch für Unternehmen anbieten, die nicht über Amazon verkaufen. Das kann als Erschließung eines neues Geschäftsfelds interpretiert werden oder als mögliche Lösung von Überkapazitäten, die man in Folge der hohen Investitionen aufgebaut hat.

Gewerkschaften in den USA

Amazon beschäftigt weltweit 1,6 Mio. Mitarbeiter, einen Großteil davon in den USA. In den USA ist die Anzahl der Beschäftigten in Gewerkschaften verhältnismäßig geringer als bspw. in Deutschland. Doch es regt sich Widerstand in vielen Amazon Fulfillmentzentren. Das Unternehmen versucht die Bildung dieser „Unions“ zu verhindern, doch das klappt nicht immer. Und Gewerkschaften sind in der Regel mit hohen Kosten verbunden.

Optimierung Free Cashflow nicht wirklich erfolgreich

Das Management von Amazon betont seit vielen Jahren den Fokus auf die Optimierung des Free Cashflows. Ein Blick auf die Entwicklung dessen in den vergangen 3 Jahren lässt jedoch wenig davon sehen Es ist auf ständiges Auf und Ab, wobei das „Ab“ in letzter Zeit Überhand genommen hat. Man könnte sich dabei ruhig die Frage stellen, ob diese vielen hohen Investitionen wirklich nötig und vor allem sinnvoll sind. Denn die erhoffte Profitabilität und Rentabilität des Unternehmens ist noch lange nicht in Sicht.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Fazit

Kaum ein Unternehmen hat in den letzten 20 Jahren unser Leben und Kaufverhalten so geprägt und verändert wie Amazon. Es ist innovativ und agiert mit einer unglaublichen Kundenzentrierung. Auch viele Investoren haben lange Zeit davon profitiert. Vor allem in der COVID-19 Krise hat das Onlinegeschäft gebrummt, zumindest was das Wachstum angeht.

Nun ist das Unternehmen in einer spannenden Phase, denn es wird deutlich, dass sich etwas verändern muss. Das Verbrauchergeschäft, dem man seit vielen Jahren zukünftige Gewinne zuspricht, kann nicht abliefern und wird mehr und mehr zum Problemfall.

Es wird interessant sein zu sehen, wie Amazon diese Herausforderungen meistern und das eCommerce Geschäft wieder profitabel machen möchte. Das Unternehmen hat unglaublich viel Potential und die Aktie ist unserer Meinung nach im Moment eher fair bewertet.

Amazon 3M Aktie Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eigene Darstellung

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in diese Aktien investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Kategorien
Aktienanalyse

Analyse CISCO Aktie 2022

Vorwort zur Cisco Analyse

Das Interneturgestein aus San Diego hat zuletzt seine Quartalszahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Aufgrund der revidierten Guidance ist der Aktienkurs eingebrochen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Cisco Aktie bei Google Finanzen

Doch abgesehen von den kurzfristigen Herausforderungen und Unsicherheiten halten wir die Aktie für sehr spannend. Wir versuchen mal zu erklären, warum das so ist. Viel Spaß beim lesen!

Eckdaten zur Cisco Aktie

AktieWert
NameCISCO SYSTEMS, INC.
HauptsitzSan Diego, Kalifornien, USA
Gründungsjahr1984
Mitarbeiterca. 79.500
ISINUS17275R1023
WKN878841
TickerCSCO
Ausstehende Aktien4.140.964.000
Börsenwert189 Mrd. USD
Investor Relations WebsiteLink
Letzter GeschäftsberichtGeschäftsbericht 2021
(Geschäftsjahr endet am 31.07.)
Umsatz letztes Jahr49,8 Mrd. USD
Stand 29.05.2022

Kurzvorstellung Cisco

Cisco Systems, Inc. entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Netzwerk- und andere Produkte für die Kommunikations- und Informationstechnologiebranche. Das Unternehmen bietet Infrastrukturplattformen an, einschließlich Netzwerktechnologien für Switching, Routing, Wireless und Rechenzentrumsprodukte, die so konzipiert sind, dass sie zusammenarbeiten, um Netzwerkfunktionen bereitzustellen und Daten zu transportieren und zu speichern.

Cisco bietet auch Produkte für die Zusammenarbeit an, darunter Unified Communications, Cisco TelePresence und Conferencing, sowie das Internet of Things und Analysesoftware. Darüber hinaus bietet es Sicherheitsprodukte wie Netzwerksicherheit, Cloud- und E-Mail-Sicherheit, Identitäts- und Zugriffsmanagement, erweiterten Schutz vor Bedrohungen und Unified-Threat-Management-Produkte.

Außerdem bietet Cisco eine Reihe von Service- und Support-Optionen für seine Kunden an, darunter technischen Support und erweiterte Dienste. Das Unternehmen beliefert Unternehmen unterschiedlicher Größe, öffentliche Einrichtungen, Behörden und Dienstanbieter.

Das Unternehmen vertreibt seine Produkte und Dienstleistungen sowohl direkt als auch über Systemintegratoren, Dienstanbieter, andere Wiederverkäufer und Distributoren. Zudem unterhält Cisco strategische Allianzen mit anderen Unternehmen.

Cisco wurde 1984 gegründet, hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien und beschäftigt heute rund 79.500 Mitarbeiter.

Aktuelle Entwicklungen bei Cisco

Geschäftsentwicklung im FY 2022

Cisco hat kürzlich die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal veröffentlicht. Die Situation beim Unternehmen ist wie zu erwarten sehr von der weltwirtschaftlichen und politischen Lage beeinflusst. Diese spiegeln sich vor allem in steigenden Kosten und Lieferschwierigkeiten wider.

Die Umsatzerlöse sind insgesamt fürs Quartal betrachtet ungefähr auf Vorjahresniveau. Die Umsatzkategorien haben sich jedoch unterschiedlich entwickelt.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
10-Q zum Q3 2022

Der Umsatz mit Produkten ist in Summe um etwa +3% auf 9,5 Mrd. USD gestiegen. Der Anstieg resultiert ausschließlich im Segment Americas. In Europa und Asien (EMEA, APJC) ist der Umsatz dagegen um jeweils -6% rückläufig.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
10-Q zum Q3 2022

Der Serviceumsatz ist in allen Segmenten gesunken und beträgt rund 3,4 Mrd. USD. In Summe beläuft sich das Minus auf -8%. Ursache ist unter anderem auch die Tatsache, dass das Quartal im Vorjahr eine Woche mehr hatte.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
10-Q zum Q3 2022

Cisco hat in der bereitgestellten Präsentation zu den Quartalszahlen die Einflüsse aus dem Krieg in der Ukraine und der zusätzlichen Woche im Q3 2021 separat ausgewiesen. Dies sollte unbedingt bei der Analyse der kurzfristigen Entwicklung berücksichtigt werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q3 2022 Präsentation

Das operative Ergebnis hat sich auf 3,6 Mrd. USD leicht verbessert. Die operative Marge beträgt somit rund 28%.

Der von Cisco erwirtschaftete operative Cashflow beträgt rund 3,6 Mrd. USD. Der Free Cashflow beläuft sich auf 3,55 Mrd. USD. Die FCF Marge beträgt damit 27,7%.

Auf 12 Monatssicht (LTM) summiert sich der Umsatz auf 51,6 Mrd. USD, das operative Ergebnis auf 14,2 Mrd. USD, das Nettoergebnis 12 Mrd. USD. Es konnte ein operativer Cashflow von rund 14 Mrd. USD erreicht werden und ein Free Cashflow von 13,5 Mrd. USD.

Trotz aller Umstände und Probleme sollte hervorgehoben werden, dass das sehr starke Zahlen sind.

Aktualisierte Guidance

Aufgrund der Lage in der Ukraine, der COVID-19 Situation in China und der weiteren weltwirtschaftlichen Herausforderungen hat das Management von CISCO seine Guidance für das Geschäftsjahr 2022 angepasst.

In der Q4 2021 Mitteilung wurde noch mit einem Umsatzwachstum von ca. +5% bis +7% gerechnet.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Guidance Q4 2021

Dies wurde nach unten korrigiert, sodass nur noch mit +2% bis +3% Umsatzwachstum gerechnet wird.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Guidance Q3 2022

Aufgrund der vielen Herausforderungen keine Überraschung.

Rückzug aus Russland und Weißrussland

Wie viele andere Unternehmen hat auch Cisco angekündigt sich aus dem Geschäft in Russland und Weißrussland zurückzuziehen. In diesen Märkten wurden ca. 1% der Umsatzerlöse erwirtschaftet.

Wir gehen davon aus, dass diese Entscheidung langfristig keine wesentlichen Auswirkungen auf Cisco haben wird.

Business Transformation

Cisco hat richtigerweise erkannt, dass das Geschäft mit der Netzwerkhardware nicht ausreichen wird, um in der modernen digitalen Welt wettbewerbsfähig zu bleiben. Daher hat das Management eine neue Strategie ins Leben gerufen, die unter anderem die stärkere Fokussierung auf Software beinhaltet und auf Abonnementprodukte.

Dabei hat das Unternehmen sechs Kernpunkte identifiziert, die die Kundenbedürfnisse der Zukunft adressieren.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Cisco Strategie – 6 Kernpunkte – Quelle: Annual Report 2021

Um den Erfolg und die Geschwindigkeit dieser Transformation zu messen hat das Management von Cisco zwei Kennzahlen definiert. Der Annualized Recurring Revenue (ARR) dient dazu zu ermitteln, wie hoch rechnerisch die jährlichen wiederkehrenden Umsätze auf Basis der bestehenden Kundenverträge sind.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q3 2022 Präsentation

Diese sind im Q3 2022 auf 22,4 Mrd. USD gestiegen.

Die zweite Kennzahl ist die Remaining Performance Obligation (RPO). Sie setzen sich aus den abgegrenzten Umsatzerlösen und den noch nicht abgerechneten Vertragserlösen zusammen.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: Q3 2022 Präsentation

Auch diese Kennzahl ist im Q3 übers Jahr gesehen um +7% gestiegen. Im Vergleich zum Q2 ist es jedoch etwas gesunken.

Fundamentale Kennzahlen Cisco

Bei jeder Analyse gehört selbstverständlich auch ein Blick in die allgemeinen fundamentalen Kennzahlen eines Unternehmens, sowie deren Entwicklung in den vergangenen Jahren.

Auf dem ersten Diagramm sind die Entwicklungen der Umsatzerlöse, des operativen Ergebnisses und des Nettoergebnisses zu sehen. Zu erkennen ist, dass das Umsatzwachstum in den vergangenen Jahren etwas stagniert ist. Dagegen konnte vor allem das operative Ergebnis verbessert werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Bei der Entwicklung des Cashflows sieht es durchaus positiver aus. Der operative und freie Cashflow konnten über die Jahre hinweg gesteigert werden und die Investitionen reduziert. Insgesamt konnten in den vergangenen Jahren ein freier Cashflow von jeweils über 14 Mrd. USD erwirtschaftet werden.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Anhand der absoluten Zahlen lässt sich schon erkennen, dass Cisco ein sehr rentables und profitables Unternehmen ist. Die EBIT Marge und die normalisierte Nettomarge sind in den letzten Jahren gesteigert worden und liegen momentan bei sehr hohen 27,6% und 17,4%.

Der Return on Capital liegt bei rund 25% und ist in den letzten Jahren sehr stark gestiegen. Ursache hierfür sind sehr hohe Aktienrückkäufe in den Jahren 2018 und 2019. In diesen zwei Jahren hat Cisco Aktien im Wert von rund 40 Mrd. USD zurückgekauft, was das Eigenkapital drastisch reduziert hat.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Von entscheidender Bedeutung ist natürlich die Free Cashflow Marge. Und auch diese ist sehr stark und konnte im Verlauf der Jahre nach und nach gesteigert werden. Die „normal“ FCF Marge beträgt rund 29,6% und die Levered FCF Marge (nach Tilgung und Zinszahlung) rund 24,3%.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Cisco ist grundsätzlich mit einer negativen Nettoverschuldung schuldenfrei.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Zinsdeckung beträgt rund 36 und ist damit mehr als ausreichend. Die Debt/Equity Ratio liegt bei 30,75%. Der starke Anstieg in den Jahren 2018 und 2019 war bedingt durch die schon erwähnten Aktienrückkäufe.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Investment Case Cisco Aktie und Fair Value Ermittlung

Neben der Analyse der fundamentalen Zahlen machen wir natürlich Gedanken, was für oder gegen ein Investment in Cisco sprechen könnte.

Sehr starke Cashflowrendite und schuldenfrei

Man findet nicht oft Unternehmen mit einer FCF Marge von fast 30%. Das ist außerordentlich hoch und spricht für die Qualität des Unternehmens.

Darüber hinaus ist Cisco schuldenfrei. Diese Kombination gibt dem Management sehr viel Freiraum bei der Kapitalallokation. So können einerseits problemlos die Aktionäre bedient werden (Dividenden und Aktienrückkäufe), aber auch benötige Investitionen und Akquisitionen getätigt werden.

Dividende

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Cisco zahlt eine sehr ordentliche Dividende von momentan rund 0,38 USD im Quartal. Diese wurde in den letzten Jahren regelmäßig erhöht.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Die Dividendenrendite beträgt zurzeit rund 3,35% und liegt damit über dem Durchschnitt der letzten drei Jahre von etwa 3,03%.

Wir halten die Dividende von Cisco auf absehbare Zeit für sehr sicher, da dass Unternehmen sehr profitabel und zudem schuldenfrei ist (siehe auch den Punkt drüber).

Markt- und Technologieführer bei Netzwerktechnik

Nach eigener Aussage laufen 85% des weltweiten Internettraffics über Cisco Verbindungen. Darüber hinaus sind 98% der Fortune 500 Unternehmen Kunden des Konzerns.

Transformation zu Software

Die neue strategische Ausrichtung von Cisco bietet viel Potential. In der Vergangenheit waren die verschiedenen Netzwerktechnologien auf ihre jeweiligen Produktkategorien abgestimmt. Das Angebot von Cisco erstreckt sich jedoch zunehmend über mehrere Produktkategorien. Im Zuge der Weiterentwicklung des Kernangebots an Netzwerktechnologien sollen nun mehr gemeinsame Softwarefunktionen in die
Netzwerkplattformen hinzugefügt werden.

Dabei wird dann der Umfang der Softwareangebote und der Anteil der Abonnementsoftware erhöht.

IT- und Cybersecurity

Für viele vielleicht nicht unbedingt bekannt: Cisco ist ein sehr großer Player im Bereich IT- und Cybersecurity. Je nach Quelle werden Marktanteile zwischen 8% und 16% angegeben. In Zeiten fortschreitender Vernetzung und Digitalisierung spielt die Sicherheit der Netzwerkinfrastruktur eine immer größere Rolle. Hier gibt es viel Potential für die Zukunft und Cisco hat eine sehr starke Ausgangsbasis.

Hybride Arbeitswelt und Kollaborationstools

Spätestens mit der Coronapandemie ist die hybride Arbeitswelt und das Homeoffice für viele Angestellte zur Normalität geworden. Auch Cisco hat diesen Trend erkannt und arbeitet an Kollaborationstools, um die Möglichkeiten einer hybriden Tätigkeit zu optimieren. Mit WebEx hat das Unternehmen auch schon ein starkes Produkt am Markt, doch die Konkurrenz ist hier sehr stark (Zoom, MS Teams).

Urgestein mit Wachstumsproblemen

Auch wenn viel Potential vorhanden ist, sollten natürlich auch nicht die Risiken der Transformation verkannt werden. Cisco ist sehr breit aufgestellt und muss sich in allen Bereichen mit Wettbewerben messen. Zu sehen ist das an der Gesamtentwicklung des Konzerns in den letzten Jahren. Das Unternehmen ist zwar durchaus profitabler geworden, aber gewachsen ist es eigentlich nicht. Im Moment gibt es zwar erste Anzeichen einer Trendumkehr zu mehr Wachstum, aber das muss noch nachhaltig bestätigt werden.

Fair Value Bewertung der Cisco Aktie

Den Fair Value der Cisco Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Hierfür schätzen wir auf Basis der vorhandenen Informationen die Umsatz- und Ergebnisentwicklung und leiten daraus die prognostizierten Owners Earnings, bzw. den Free Cashflow ab, der mit den gewichteten Kapitalkosten (WACC) abgezinst wird.

Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
DCF Verfahren – Eigene Darstellung

Wir schätzen, dass die Umsatzerlöse bis 2026 auf etwa 56,1 Mrd. USD ansteigen werden und sich daraus Owners Earnings in Höhe von 15,2 Mrd. USD ergeben.

Daraus ergibt sich im Moment ein Fair Value von ca. 56 USD. Im Verhältnis zum momentanen Aktienkurs von etwa 46 USD ergibt sich hieraus eine Sicherheitsmarge von ca. 122%. Wir schätzen, dass der Fair Value in zwei Jahren auf ca. 58 USD steigen könnte.

Fazit und Ausblick zur Cisco Aktie

Zunächst fassen wir einmal die Kernaussagen unserer Analyse zusammen:

  • Sehr profitabel
  • Sehr rentabel
  • Das Unternehmen ist schuldenfrei
  • Viel Potential mit neuer Strategie
  • Markt- und Technologieführer bei Netzwerktechnik
  • Wichtiger Player in den Zukunftsfeldern Hybrides Arbeiten und IT Sicherheit
  • Attraktive Dividende mit hoher Sicherheit
  • Aktie ist attraktiv bewertet
Aktienanalyse - Fair Value DCF Verfahren - Cisco Aktie Q3 2022 - Fundamentale Analyse - Update Prognose 2022 2026
Analyseergebnis – Quelle: Eigene Darstellung

Cisco ist ein spannendes Unternehmen und ein klassisches Value Investment. Die Aktie ist unserer Einschätzung nach leicht unterbewertet.

Kurzfristig gesehen gibt es einige Unsicherheiten, die der Transformation des Unternehmens einige Stolpersteine in den Weg legen könnten. Gewisse Risiken sind natürlich immer vorhanden, aber auf lange Sicht sehen wir jedoch viel Potential und eine eher sichere Dividendenaktie.

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist in die Aktie investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR, Cisco Website

Kategorien
Aktienanalyse

Aktien Fair Value Update Eckert & Ziegler-10/2022

Fair Value Update

In diesem Beitrag möchten wir unsere aktualisierte Einschätzung zur Eckert & Ziegler Aktie mit Ihnen teilen. Das Unternehmen war zwischendurch überbewertet und hat seitdem stark korrigiert.

WICHTIG: Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass unsere ermittelten Fair Values keine Kursziele darstellen! Wir können (leider) nicht vorhersagen, in welche Richtung sich der Aktienmarkt und Preise entwickeln werden. Daher konzentrieren wir uns darauf unterbewertete Aktien zu finden. Alles andere macht auch einfach keinen Sinn.

Eckert & Ziegler Aktie

Kurzvorstellung Eckert & Ziegler

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG bietet weltweit isotopentechnische Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und industrielle Anwendungen an.

Das operative Geschäft wird in zwei Segmenten Medical und Isotope Products geführt.

Im Segment Isotope Products werden isotopentechnische Komponenten für bildgebende Verfahren, wissenschaftliche Anwendungen, Qualitätssicherung und industrielle Messzwecke hergestellt. Der Hauptsitz des Segments befindet sich in Los Angeles. Produktionsstandorte befinden sich in Atlanta, São Paulo, Braunschweig, Dresden, Leipzig und Prag. Ferner werden auch isotopentechnische Reststoffe von Krankenhäusern und anderen Einrichtungen entsorgt. Außerdem gehören auch die Herstellung von medizinischen Geräten und das Recycling von isotopentechnischen Reststoffen dazu.

Das Segment Medical ist auf Erzeugnisse spezialisiert, die für die Behandlung von Krebs durch Bestrahlung verwendet wird. Die beiden wichtigsten Produkte sind Kleinimplantate zur Behandlung von Prostatakrebs auf der Basis von Jod-125 (sogenannte „Seeds“) und Augen-Applikatoren auf der Basis von Ruthenium-106 und Jod-125 zur Behandlung von Augenkrebs. Zum Segment Medical zählen auch radioaktive Wirkstoffe, die als Teil eines Medikaments diagnostische oder therapeutische Funktionen übernehmen. Diese werden unter anderem zur Behandlung von Lebertumoren eingesetzt. Zu guter Letzt unterstützt das Segment Medical internationale Medikamentenentwickler bei der Entwicklung und Zulassung neuer Radiopharmaka, der Herstellung von Prüfchargen oder dem Aufbau von Produktionsanlagen und der dazugehörigen Infrastruktur.

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG wurde 1992 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Berlin, Deutschland.

Aktuelle Entwicklungen bei Eckert & Ziegler

Geschäftsentwicklung im Q1

Im ersten Quartal sind die Umsatzerlöse um ca. +13% auf knapp 50 Mio. EUR gestiegen. Dabei haben sich die Segmente unterschiedlich entwickelt. Während im Segment Medical der Umsatz um ca. -5% gesunken ist, sind die Erlöse im Segment Isotope Products um +31% gestiegen.

Der Umsatzrückgang im Segment Medical ist unter anderem auf den Verkauf der Tumorgerätesparte zurückzuführen. Der relativ starke Anstieg im Segment Isotope Products ist durch verstärkte Explorationsarbeiten in der Öl- und Gasindustrie zurückzuführen.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
GuV – Quelle: Q1 Bericht

Das Ergebnis liegt deutlich unter dem Vorjahr, wobei dieses stark positiv durch den Verkauf der Tumorgerätesparte beeinflusst. Das reine operative Ergebnis bewegt sich auf ähnlichem Niveau.

Der operative Cashflow hat sich auf 2,9 Mio. EUR deutlich verbessert. Der Free Cashflow beträgt -3,3 Mio. EUR. Ursache hierfür sind besonders Investitionen in neue Standorte.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
KFR – Quelle: Q1 Bericht

Trotz den steigenden Kostendrucks und der weltweit wirtschaftlichen Probleme behält das Management von Eckert & Ziegler seinen Ausblick bei. Es wird ein Umsatz von rund 200 Mio. EUR und ein Ergebnis von 38 Mio. EUR erwartet.

grafik 25

Alles in allem noch ein ganz ordentliches Quartal, aber der Gegenwind wird heftiger. Das schwache Wachstum im Segment Medical ist doch sehr überraschend.

Übernahmen

Eckert & Ziegler hat im ersten Quartal 2022 zwei Akquisitionen getätigt. Die erste betrifft den Nuklearmedizinspezialisten Tecnonuclear S.A. aus Argentinien, der Produkte für den Nachweis von Krebs und Herzerkrankungen herstellt. In diesem Fall wurden 100% der Anteile erworben.

Darüber hinaus wurden 18,5% an Atom Mines LLC aus den USA erworben. Das Unternehmen ist wichtiger Lieferant von medizinischen Produkten für Krebstherapien. In Zuge des Kaufes wurde ein langfristiger Liefervertrag über diese Produkte vereinbart.

HV und Dividendenvorschlag

Für das abgelaufene Geschäftsjahr schlagen der Vorstand und der Aufsichtrat eine Dividende von 0,50 EUR je Aktie (im Vorjahr 0,45 EUR) vor. Die Hauptversammlung findet am 01. Juni statt.

Fundamentale Kennzahlen Eckert & Ziegler

Eckert & Ziegler konnte im Analysezeitraum seinen Umsatz jährlich durchschnittlich nur um ca. +4,3% steigern. Das operative und Nettoergebnisse sind zwar stärker gestiegen, aber in Summe ist das Wachstum dann doch eher überschaubar gewesen.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle TIKR.com

Entsprechend konnte ebenfalls der operative Cashflow gesteigert werden. Zwischendurch ist auch der freie Cashflow recht ordentlich angestiegen, aber in 2021 durch hohe Investitionsausgaben geradezu eingebrochen. Da diese Investitionen natürlich zukunftsgerichtet sind, ist das aber im ersten Moment kein Problem. Was jedoch zu beachten ist, dass das Geschäft wohl nicht einfach skalierbar ist und hohe Investitionen vorgenommen werden müssen und weiter zu wachsen.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle TIKR.com

Die Bilanz ist sehr solide. Das Unternehmen hat kaum Schulden und eine sehr gute Eigenkapitalausstattung. Zudem zeichnet es Ecker & Ziegler aus einen relativ hohen Cashbestand vorzuhalten. Zum 31.03.2022 waren es immerhin rund 85 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 360 Mio. EUR.

Die Verschuldung setzt sich im Wesentlichen aus Leasingverbindlichkeiten zusammen. Die Darlehensverbindlichkeiten sind sehr gering.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Quelle: TIKR.com

Ein Blick auf die wichtigsten Kennzahlen zeigt ein sehr solides und gesundes Unternehmen.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
KPI`s – Eigene Darstellung

Investment Case Eckert & Ziegler Aktie und Fair Value

Potenzial im Markt für Radiopharmazie

Der Markt für Radiopharmazie bietet sehr viel Entwicklungspotenzial. Dieser ist eine sehr spezielle Nische, in der Eckert & Ziegler eine anerkannte starke Position innehat. Es wird weiter an neuen Anwendungen geforscht und bestehende Anlagen erweitert und in neue Labore und Produktionsstätten investiert. In Summe wächst der Markt.

Risiko Kostensteigerungen

Kostensteigerungen betreffen vor allem zwei Themen bei Eckert & Ziegler. Neben Preissteigerungen auf Materialen, die durch das momentane wirtschaftliche Umfeld sehr wahrscheinlich sind, sind auch Kostensteigerungen bei der Beseitigung den radioaktiven Altabfällen ein wichtiges Thema für das Unternehmen.

Geopolitisches Risiko

Der Angriff Russlands auf die Ukraine führt aus heutiger Sicht zu kaum abschätzbaren, aber sicherlich schwerwiegenden Folgen für die Weltwirtschaft und die Entwicklung von Unternehmen. Eckert & Ziegler ist hauptsächlich auf der Beschaffungsseite betroffen. Verkäufe nach Russland spielen im Konzern eine untergeordnete Rolle.

Fair Value Bewertung der Eckert & Ziegler Aktie

Den Fair Value der Eckert & Ziegler Aktie haben wir mittels DCF Verfahren ermittelt. Hierfür schätzen wir auf Basis der vorhandenen Informationen die Umsatz- und Ergebnisentwicklung und leiten daraus die prognostizierten Owners Earnings, bzw. den Free Cashflow ab, der mit den gewichteten Kapitalkosten (WACC) abgezinst wird.

Wir schätzen, dass die Umsatzerlöse bis 2026 auf etwa 240 Mio. EUR ansteigen werden und sich daraus Owners Earnings in Höhe von 28 Mio. EUR ergeben.

Daraus ergibt sich im Moment ein Fair Value von ca. 37 EUR. Im Verhältnis zum momentanen Aktienkurs von etwa 41 EUR ergibt sich hieraus eine Sicherheitsmarge von ca. 89%. Wir schätzen, dass der Fair Value in zwei Jahren auf ca. 41 EUR steigen könnte.

Fazit und Ausblick zur Eckert & Ziegler Aktie

Der deutsche Medizintechniker Eckert & Ziegler ist ein wirklich interessantes Unternehmen, dass in einem sehr speziellen Nischenmarkt tätig ist. Dieser Markt bietet viel Potenzial und Chancen, birgt aber ebenfalls Risiken. Für uns ist es recht schwierig einzuschätzen, wie diese wirklich ausgeprägt sind und wie künftige Entwicklungen aussehen könnten. Darüber hinaus muss das Unternehmen hohe Investitionen tätigen, um weiter zu wachsen. Das ist erstmal nicht unbedingt, was wir als Value Investoren sehen möchten.

Sehr positiv fallen die fundamentalen Kennzahlen auf und die sehr solide Bilanz. Doch das Wachstum lässt auch zu wünschen übrig. Das Unternehmen wurde an der Börse lange als schnellwachsendes Smallcap gehandelt und bewertet. Doch der Kurs ist nun heftig eingebrochen und unserer Einschätzung nach ist das immer noch zu teuer.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026

Die hohe Unsicherheit über die künftige gesamtwirtschaftliche Entwicklung, aber auch über das Potenzial des Unternehmens und der Nische, in der es tätig ist, lässt uns zu dem Schluss kommen, dass die Aktie trotz drastischem Kurssturz weiterhin überbewertet ist.

Eckert Ziegler Akite Fairer Wert fair value fundamentale Analyse Kennzahlen Prognose 2022 2026
Eckert & Ziegler Aktie bei Google Finanzen

In diesem Beitrag erwähnte Aktien

*** Wenn Sie unsere Aktienanalysen hilfreich finden, dann schauen Sie doch auf unsere Übersicht. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte und neue Aktienanalysen.

Unsere letzten Beiträge

Unser Social Media

Unser Newsletter und die Aktien-Watchlist

  • Kostenloser Newsletter
  • Aktien-Watchlist mit aktuellen Fair Values von über 100 Unternehmen
  • Jederzeit kündbar
  • Wöchentlich am Montagmorgen im E-Mail-Postfach

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise zur Aktienanalyse.

Die Analyse stellt keine Anlagenberatung dar oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Aktie. Der Autor ist nicht in diese Aktie investiert.

Quelle Beitragsbild: CANVA, Pixabay, TIKR

Aktien-Watchlist und Updates erhalten? 4 Mails im Monat – Kostenlos – Jederzeit abbestellbar